Aufnahmen zu einem Rapper-Video löst Polizeieinsatz aus

Janine Moorees, 5. Oktober 2017

Ulm – Am Dienstagnachmittag ging bei der Polizei ein Anruf von einem besorgten Bürger ein, der mehrere Männer im Stadtpark beobachtet hatte, die mit einem Schlagstock und einer Pistole bewaffnet unterwegs waren.

Die alarmierten Streifen des Polizeireviers konnten noch acht junge Männer antreffen und kontrollieren. Dabei wurden ein silberner Baseballschläger und ein Teleskopschlagstock sichergestellt. Der Bereich rund um den Stadtpark wurde daraufhin weiter überwacht. Bei einer Kontrolle eines VWs wurde dort ein Einhandmesser sowie Bengalische Feuer aufgefunden.



Die jungen Männer gaben bei der ersten Befragung an, ein Rap-Video drehen zu wollen. Sie erwartet nun Anzeigen wegen Verstößen gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz. Die Ermittlungen der Geislinger Polizei dauern an.
Quelle: Polizeipräsidium Ulm


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel