Auffinden von zwei Kleinkindern – ein Säugling ist verstorben

Janine Moorees, 10. Juli 2017

Homberg – Gestern Abend wurde ein drei Monate alter Säugling in einer Wohnung in Gudensberg-Gleichen durch Rettungskräfte leblos aufgefunden.

Entgegen der Erstmeldung musste ein 17 Monate altes Geschwisterkind nicht reanimiert werden. Das Kind wurde nach dem Eintreffen der Rettungskräfte von selbst wach, sicherheitshalber aber gemeinsam mit der Mutter mit dem Rettungshubschrauber in ein Kasseler Krankenhaus geflogen.

Die Mutter stand unter Schock. Sie hatte zuvor ihrem Ehemann, der sich mit einer weiteren Tochter außer Haus aufhielt, eine Nachricht zukommen lassen. Dieser bat daraufhin einen Nachbarn um Hilfe, der in der Wohnung nach den Kindern schaute und unmittelbar darauf die Rettungskräfte alarmierte. Der Notarzt konnte bei dem Säugling leider nur noch den Tod feststellen.

Zur Klärung der Todesursache wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel noch heute eine Obduktion durchgeführt werden.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel