Anschlagsdrohung gegen Braunschweiger Schulen (Entwarnung)

Tom Wannenmacher, 5. September 2016

Anschlagsdrohung gegen Braunschweiger Schulen – Polizei prüft Ernsthaftigkeit

Braunschweig, 05.09.16: Mehrere Braunschweiger Schulen erhielten am Montagmorgen per E-Mail eine mögliche Anschlagsdrohung.

Die Polizei prüft derzeit die Ernsthaftigkeit. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei hat engen Kontakt zu den Schulleitungen. Diese haben zum Teil entschieden, heute den Unterricht ausfallen zu lassen.

Aus ermittlungstaktischen Gründen kann zum Inhalt des Schreibens derzeit keine nähere Auskunft gegeben werden.  Quelle: Polizei Braunschweig

Hinweis: Polizei geht bei Drohung von Fake aus

Laut der Wolfsburger-Nachrichten, geht die Polizei bei der Drohung von einem Fake aus!

image
Quelle: Facebook

Bestätigung der Polizei Braunschweig!

image
Quelle: Facebook

Unser polizeilicher Einsatz an den Braunschweiger Schulen ist beendet. Die Lage hat sich beruhigt.
Er hat sich herausgestellt, dass es sich bei dem Absender der E-Mail um einen sog. „Fake-Account“ handelt.
Weitere Ermittlungen laufen.


SPONSORED AD



Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel