Aktuelles

Anruferin löst grundlos Polizeieinsatz aus

Kathrin Helmreich, 18. April 2017

Ludwigshafen-Gartenstadt: Frau setzt mutwillige Falschmeldung ab

Am Sonntagabend, kurz vor 18 Uhr, wurde über Notruf durch eine Frau gemeldet, dass in der Kärntner Straße ein namentlich benannter, 20-jähriger Mann vom Dach springen wolle.

Daraufhin fuhren direkt mehrere Streifen zu dem genannten Anwesen.

Dort konnte jedoch keine solche Situation vorgefunden werden – wie dann ermittelt werden konnte, befand sich der in Rede stehende Mann tatsächlich wohlbehalten bei seiner Familie im Urlaub.

Bei dem Notruf wurde eine Telefonnummer übertragen, die nach bisherigem Ermittlungsstand der 17-jährigen Ex-Freundin des 20-Jährigen zuzuordnen sein dürfte.

Gegen sie wird ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauch von Notrufen und Nachstellung eingeleitet.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel