Aktuelles

Polizei warnt vor Anrufen von falschen Bankmitarbeitern

Ralf Nowotny, 1. Oktober 2019
Bankmitarbeiter
Artikelbild: Elnur / Shutterstock.com

Am Montagnachmittag, den 30. September 2019, erreichte eine neuerliche Welle von Anrufen Bewohner des Dienstgebietes der PI Diez, insbesondere der Stadt Diez.

Hierbei versuchte ein falscher Bankmitarbeiter unter dem Namen „Herr Schneider“ nach Vortrag einer erfundenen Banküberweisung Detail-Auskünfte über Bankverbindungen und Vermögensverhältnisse der Bürger zu erforschen. Bis dato ist zum Glück kein Schaden entstanden, da die Angerufenen relativ schnell misstrauisch wurden.

Trotzdem warnt die Polizei wiederholt vor diesen und ähnlich gelagerten Fällen – Stichworte „Enkeltrick“ und „falsche Polizeibeamte“ -, bei denen letztendlich immer wieder versucht wird, an Bargeld und sonstige Wertgegenstände zu kommen. Da die Täter regelmäßig aus dem Ausland operieren, ist die Wahrscheinlichkeit, wieder in den Besitz dieser Sachen zu kommen, für die Geschädigten relativ gering.

Quelle: Presseportal, Polizeidirektion Montabaur

Zur Vermeidung ähnlicher Vorfälle können folgende Tipps hilfreich sein:

  • Geben Sie niemals Unbekannten am Telefon Auskünfte über Vermögenswerte
  • Übergeben Sie niemals Wertgegenstände oder Bargeld an Unbekannte oder verschicken selbige an unbekannte Empfänger
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht einschüchtern und überweisen Sie kein Geld
  • Echte Polizeibeamte und Bankmitarbeiter würden niemals derartige Gegenstände telefonisch abfragen oder an der Haustüre abholen
  • Lassen sie sich nicht von angezeigten Telefonnummern täuschen. Bei dieser Betrugsmasche wird oftmals über einen Internetdienst Fantasienummern generiert, die bei den Opfern den Anschein erwecken sollen, dass die „echte Polizei“ oder Bank anrufe
  • Notieren sie die angezeigte Telefonnummer – Im Verdachtsfall rufen Sie die örtliche Polizeidienststelle oder die 110 zurück.
Artikelbild: Elnur / Shutterstock.com

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel