Anrufe von „falschen Polizeibeamten“!

Andre Wolf, 7. Mai 2019
Falsche Polizei am Apparat
Falsche Polizei am Apparat

Falsche Polizisten verlangen Auskunft am Telefon.

Am Montag (06.05.2019) wurden der Polizei mehrere Anrufe von „falschen Polizeibeamten“ mitgeteilt. Erfreulicherweise wurde bislang kein Fall bekannt, bei dem Bargeld oder Wertgegenstände ausgehändigt wurden.

Dies ist eine Warnmeldung des Polizeipräsidiums Niederbayern

Im Laufe des Montags häuften sich die Anrufe der Trickbetrüger in Niederbayern. Sie gaben sich als „Polizeibeamte“ aus und erkundigten sich nach Wertgegenständen im Haus bzw. auf dem Sparkonto. Insgesamt wurden niederbayernweit 18 Anrufe von sogenannten „falschen Polizeibeamten“ polizeilich registriert. Nach derzeitigem Stand kam es erfreulicherweise zu keiner Aushändigung von Wertgegenständen oder Bargeld.

Das Polizeipräsidium Niederbayern warnt wiederholt ausdrücklich vor „falschen Polizeibeamten“, „Enkeltrickbetrügern“ und ähnlich dreisten Betrugsmaschen.

  • Informieren Sie auch Ihre Angehörigen, Nachbarn etc. über das Vorgehen der Betrüger
  • Helfen Sie Ihrem Angehörigen dabei, ggf. den Vornamen im Telefonbucheintrag abkürzen zu lassen. Damit entziehen Sie den Tätern die Grundlage, auf Ihren Angehörigen aufmerksam zu werden.
  • Bestärken Sie Ihre Angehörigen darin, einfach aufzulegen, wenn ein Anruf verdächtig erscheint. Anschließend sollte die Polizei über 110 verständigt werden.
  • Hinterlassen Sie bei Ihren Angehörigen Ihre Erreichbarkeit. So kann er im Zweifel mit Ihnen Rücksprache halten.
  • Wirken Sie darauf hin, dass Ihr Angehöriger keine größeren Geldbeträge oder Wertgegenstände zuhause aufbewahrt.
  • Wenn Ihr Angehöriger zu Hause Opfer einer Betrugsstraftat wurde: Unterstützen Sie ihn dabei, Strafanzeige bei der Polizei zu erstatten.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama