Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter greift Computerdaten ab

Janine Moorees, 22. Dezember 2016

Ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter hat sich in der vergangenen Woche in den Computer einer 65-Jährigen gehackt.

Wie die Frau am Dienstag der Polizei mitteilte, habe sie vor einer Woche einen Telefonanruf von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter erhalten. In englischer Sprache habe ihr der Mann erklärt, dass ihr Computer Virenmeldungen an Microsoft sende. Die 65-Jährige sollte deshalb das Programm Team-View installieren, so der Unbekannte.

Die Frau folgte dem Rat. Der Unbekannte konnte nun auf den Rechner der Frau zugreifen. Als die 65-Jährige per Kreditkarte auch noch Geld für eine angebliche Lizenz überweisen sollte, schöpfte sie Verdacht und zweifelte an der Echtheit des angeblichen Mitarbeiters. Der hatte bis dahin den Computer bereits manipuliert und vermutlich Passwörter der 65-Jährigen abgefischt. Die Polizei ermittelt.

Quelle:  Polizei Rheinland-Pfalz


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel