Android-Smartphone updaten, um vier Lücken zu schließen

Claudia Spiess, 25. Mai 2021
Android-Smartphone updaten, um vier Lücken zu schließen
Artikelbild: Shutterstock / Von Palto

Google veröffentlicht monatlich Sicherheitsupdates für Android. Doch kommt einiges davon nicht bei allen Nutzern an.

Auf dieses Problem, das für Android dann doch auch eine Gefahrenquelle darstellen kann, hat Maddie Stone von Googles „Project Zero“ aufgezeigt.

Gefahrenquelle?

Ja. Bei zwei der Lücken ist der Grafiktreiber für ARM Malu GPUs betroffen, bei zwei weiteren die Grafikkomponenten für die Snapdragon CPUs von Qualcomm. Dies hat zwar „nur“ mit der Grafikdarstellung zu tun, allerdings können über diese Lücken Angreifer zu erhöhten Rechten kommen und dadurch Aktivitäten des betroffenen Smartphones überwachen.
Einzelne Android Nutzer waren von solchen Angriffen betroffen.

Den Großteil von Sicherheitsproblemen bei Android machen Fehler in den proprietären Bestandteilen der Chip-Hersteller aus. Darunter fallen eben beispielsweise Grafik, aber auch Bluetooth oder WLAN. Sind hier Fehler vorhanden, betreffen diese mit Sicherheit alle Geräte, die derartige Chips verbaut haben. Dieses Wissen machen sich auch potentielle Angreifer zunutze, denn behoben werden können derartige Fehler nur von den Herstellern selbst.

Und nun?

Die Lücken wurden im Security Bulletin aufgenommen, somit werden die Fehler mit dem aktuellsten Sicherheits-Update von Android behoben. Doch die Auslieferung dieser wichtigen Updates wird von den jeweiligen Herstellern gesteuert.

Manche Android-Smartphone Hersteller liefern diese zügig aus, andere lassen sich etwas mehr Zeit. Fraglich ist also, wie viele Geräte tatsächlich die nötigen Updates erhalten oder die Android-Nutzer informiert werden, dass Sicherheits-Updates verfügbar sind.

Googles Pixel profitieren

Was die aktuellen Lücken angeht, sind Googles Pixel-Smartphones sicher. Diese erhalten den aktuellen Update-Support.

Google-externe Geräte hingegen müssen auf das Update des nächsten Monats warten. Oder man überprüft selbst aktiv, ob aktuelle Updates für sein Android Gerät verfügbar sind.

[mk_ad]

Das könnte dich auch interessieren: Facebook: Deshalb solltest Du deinen Suchverlauf löschen

Quelle: Standard, Android Security Bulletin


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama