Aktuelles

Warnung vor: „Es wurde eine nicht befugte Bestellung in ihrem Account erkannt“ (Amazon-Mail)

Kathrin Helmreich, 8. Januar 2019
Vorsicht: Es handelt sich hierbei um Phishing!
Vorsicht: Es handelt sich hierbei um Phishing!

Betrüger locken mit alarmierender Mail: „… es wurde eventuell eine nicht befugte Bestellung in ihrem Account erkannt.“

Auch diese Masche ist nicht unbekannt und wir haben bereits mehrmals über diese Methode berichtet. Dennoch scheint sie noch immer zu funktionieren, denn im Moment greifen Betrüger wieder öfter auf diesen Text zurück:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Guten Tag,

es wurde eventuell eine nicht befugte Bestellung in Ihrem Account erkannt. Daraufhin wurde Ihr Konto aus Präventionsgründen provisorisch blockiert.

Bitte validieren Sie sich als primärer Account-Inhaber, um eine erneute Wiederaufnahme der Handlungsfähigkeit des Kontos zu realisieren.

Folgen Sie dazu bitte den Informationen am Ende dieser E-Mail.

Was passiert, wenn man der Aufforderung in der Mail Folge leistet?

Folgt man dem kryptischen Link, schreit sofort unser Virenschutz auf, da wir im Begriff sind, einem Phishing-Betrug aufzusitzen:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Würde uns der Zugriff nicht verweigert werden, wären wir eiskalt auf einer gefälschten Login-Seite gelandet.

Im Corporate Design von Amazon wird hier versucht, an die Zugangsdaten zu kommen:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Ergebnis:

Finger weg von diesem Link! Amazon möchte keine Extra-Verifizierung, denn diese Mail kommt NICHT von Amazon selbst!

Zudem sollte man sich stets über die Original-Seite einloggen und nicht über einen angebotenen Link!

Es handelt sich um einen Phishing-Versuch!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel