In Bückeburg wurden drei Kinder von Jugendlichen zu straftätlichen Handlungen genötigt – die Polizei sucht nun nach zwei Frauen, die die Jugendlichen in einem schwarzen Kleinwagen nach Hause fuhren

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Am letzten Samstag spielten in den Nachmittagsstunden drei Kinder im Umfeld der Bückeburger Georgstraße in Bückeburg mit einem Kettcar, der durchaus auch von Erwachsenen genutzt werden kann.

Das Fahrzeug gefiel offenbar auch vier bis fünf nicht näher zu bezeichnenden Heranwachsenden/Jugendlichen, die das Kettcar den Kinder wegnahmen.

In der Folge wurden die Kinder von den Jugendlichen wiederholt zu Handlungen genötigt, die eine Straftat darstellen.

Den Schilderungen der Kinder war zu entnehmen, dass auf der Georgstraße, in Höhe des dortigen Kreisels, sehr wahrscheinlich zwei Frauen mit den Vornamen Franzi und Alexandra den Kindern zur Hilfe kamen, die die Minderjährigen in einem schwarzen Kleinwagen mit Mindener Autokennzeichen nach Hause fuhren.

Diese beiden Frauen möchten sich bitte mit dem Polizeikommissariat Bückeburg, Tel.: 05722/95930, in Verbindung setzen.

Quelle: Polizei Nienburg / Schaumburg

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady