Die Polizei Hildesheim sucht nach einem Mann, der in einem Altenheim Bargeld erbeutet und damit geflohen ist – die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zu dem Täter

- Sponsorenliebe | Werbung -

Der unbekannte Beschuldigte betritt am 07.10.2016, gegen 11:30 Uhr, den Empfangsbereich des Altenheims (Professor König) und erbeutet durch sein bedrohliches Auftreten gegenüber der 62- jährigen Empfangsdame einen Umschlag mit einem hohen vierstelligen Bargeldbetrag.

Anschließend entfernt er sich fußläufig in eine unbekannte Richtung vom Tatort, Ortelsburger Straße 21, 31141 Hildesheim.

Mit dem Phantombild und der Personenbeschreibung sucht die Polizei Hildesheim Zeugen, die die Person wiedererkennen oder Hinweise zu dem Vorfall geben können.

gesucht
Quelle: presseportal.de – Phantombild des Gesuchten

Beschreibung:

  • ca. 30 bis 40 Jahre alt
  • ca. 1,80m groß
  • sportliche, schlanke Figur
  • kurzes, mittelblondes Haar
  • Augenbrauen sind auf seinem hellen Gesichtsteint eher schmal als buschig
  • trug dunkle Kapuzenjacke oder Pullover
  • sprach am Tatort perfekt Hochdeutsch

Bei Hinweisen rufen sie bitte die Polizei Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Tel.: 05121-939-115 an.

Quelle: Polizei Hildesheim

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady