-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Hamburg (ots) – Tatzeit: 12.05.2015, 19:00 Uhr Tatort: Hamburg-Rothenburgsort, Ausschläger Allee

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Täter wegen des versuchten sexuellen Missbrauchs eines 10-jährigen Mädchens. Das Landeskriminalamt 42, Fachkommissariat für Sexualdelikte, führt die Ermittlungen.

Das Mädchen war auf dem Weg nach Hause. In der Ausschläger Allee in Höhe der Hausnummer 26 stand ein Mann, der das Mädchen anstarrte. Das Kind ging an dem Mann vorbei. Plötzlich hielt der Unbekannte das Mädchen am Arm fest, zerrte an ihr und versuchte offenbar, das Mädchen in einen Kellerabgang zu ziehen.

Die 10-Jährige konnte sich losreißen, rannte nach Hause und wurde dabei von dem mutmaßlichen Sexualstraftäter verfolgt.

An der Einmündung Ausschläger Allee/Zollvereinsstraße ließ der Täter von dem Mädchen ab, da offenbar Passanten die Situation bemerkt hatten.

Das Mädchen wurde bei der Tat leicht verletzt. Sie vertraute sich ihrer Mutter an, die die Polizei verständigte.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • älter als 40 Jahre
  • 160-165 cm groß
  • kurz geschorene, graue Haare
  • helle Hautfarbe
  • faltiges Gesicht
  • unrasiert, ungepflegt
  • Bekleidung: grauer Pullover, blaue sehr verschmutzte Jeanshose

Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere die Passanten, die in der Zollvereinsstraße vor dem Haus Nr. 6 an der Bushaltestelle standen, sich bei der Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 040/4286-56789 zu melden.

Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes 42 dauern an.

Quelle: Polizei Hamburg