Belohnung ausgesetzt

- Sponsorenliebe | Werbung -

Am Nachmittag des 24.04.2016 wurde ein 63-jähriger wohnungsloser Mann im Bereich der Haltestelle des Wassertaxis an der Langen Brücke, unterhalb des sogenannten Meierohres, in Potsdam mit einem Messerstich lebensgefährlich verletzt.

Die zwei Täter flüchteten in Richtung Uferweg.

Am 24.04.2016 fand im Bereich der Langen Brücke in der Zeit von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr das Potsdamer Hafenfest mit Flottenparade statt.

Trotz umfangreicher Ermittlungsarbeit konnten die Täter bislang nicht ermittelt werden.

Für Hinweise, die zur Aufklärung dieser Straftat führen ist eine Belohnung in Höhe von 1.000,00 Euro ausgesetzt worden.

Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte und ihnen gleichgestellten Angestelltengruppen, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt und wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt.

Sachdienliche Hinweise werden über das Bürgertelefon unter der Telefonnummer 0700* 3333 0331, die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331 5508 1224 über das Internet unter www.internetwache.brandenburg.de und jeder Polizeidienststelle entgegen genommen.


SPONSORED AD


( Die Servicenummer 07700 333  0331 ist die Zentrale Rufnummer der Polizei für Fragen, die kein Notfall sind. Der Anruf kostet maximal 12c/min in der Hauptzeit sowie maximal 6c/min in der Nebenzeit aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG.)

Hier noch einmal die Originalmeldung der Polizeidirektion West vom 25. April 2016

969 Landeshauptstadt Potsdam, Nördliche Innenstadt, Lange Brücke. Verletzten Mann aufgefunden

24.04.2016, 22.30 Uhr

Eine aufmerksame Zugbegleitern informierte am Sonntagabend die Polizei, da sie einen Mann bei der Vorbeifahrt gesehen hatte, der seit mehreren Stunden regungslos auf der Grünfläche im Bereich der langen Brücke lag. Es konnte ein 63-jähriger Mann mit einer Stichverletzung im Oberkörperbereich festgestellt werden, der zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Wie der Geschädigte der Polizei mitteilte, ist er von noch unbekannten Jugendlichen angesprochen und nach einem verbalen Streit mit einem Messer verletzt worden. Am 24.04.2016 fand im Potsdamer Hafen ein „ Hafenfest“ statt. Die Polizei fragt nun, wer kann Hinweise zum dem Vorfall von Sonntag, den 24.04.2016 in Potsdam machen? Hinweise ergehen bitte an die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331 5508 1224, oder nutzen Sie einfach unser Hinweisformular im Internet unter: www.polizei.brandenburg.de

Quelle

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN