-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

image In den letzten 4 Stunden haben wir rund 150 Emails erhalten wo es wieder einmal um ein Kind geht welches knapp einer Entführung entging. Ein Mann versuchte ein Mädchen in seinen weißen Transporter zu ziehen und nun sind viele Nutzer der Meinung, dass die damalige Geschichte mit dem weißen Kleinbus (vom 22.10.2011) doch KEIN FAKE war! (Wir haben darüber berichtet:  Stille Post 2.0) Man muss hier bitte beachten, dass die damalige Geschichte im Oktober war und diese Meldung ist erst einen Tag alt und hat absolut NICHTS  MIT DEM BERICHT VOR EINEM MONAT ZU TUN!!! Das es wieder ein weißer Transporter ist, ist reiner Zufall! Hier die Nachricht welche auf Facebook gepostet wird und die dazugehörigen Links / Artikel welche die Echtheit bestätigen u.a. auch von der Polizei Brandenburg!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Diese Meldung wird auf Facebook geteilt:

!!!!!!!!VERSUCHTE ENTFÜHRUNG – ZEUGEN GESUCHT – BITTE TEILEN!!!!!!!!

Achtjährige fast in Transporter gezogen!

Ein Mädchen (8) entging bei Königs Wusterhausen nur knapp einer Entführung. Polizei sucht Zeugen.

Die mysteriösen Fälle von versuchten Entführungen in Brandenburg reißen nicht ab. Schon wieder soll ein Mann versucht haben, ein Kind in sein Auto zu zerren.

Am Sonnabend, gegen 17 Uhr, waren zwei Freundinnen (8, 11) an der Fürstenwalder Straße in Friedersdorf auf dem Heimweg, als plötzlich ein weißer Transporter neben ihnen hielt.

Nach Aussagen der Kinder wollte der Fahrer daraufhin das jüngere Mädchen gewaltsam in sein Fahrzeug ziehen. Sie habe sich gewehrt, wurde dabei leicht verletzt. Ihre Freundin rief währenddessen laut um Hilfe und warf einen Stein gegen die Frontscheibe des Transporters. Daraufhin flüchtete der Mann Richtung Köpenicker Straße, überfuhr eine rote Ampel und kollidierte dabei fast mit dem Gegenverkehr.

Die Schilderung der Kinder reiht sich ein in eine Serie von Berichten über nicht geglückte Entführungen:

Ende Oktober will ein Mädchen bei Mittenwalde gesehen haben, wie ein Mann ein Kind in einen weißen Transporter zog. Die Ermittlungen in dem Fall wurden eingestellt, kein Kind war vermisst gemeldet.

Kurz zuvor soll ein Mann in Treuenbrietzen versucht haben, einen Jungen in sein Auto zu zerren. Das Kind flüchtete.

Nun sucht die Polizei Zeugen, die den Mann (1,75 m bis 1,80 m groß, braunes Haar, schwarze Mütze) oder den Transporter gesehen haben. Tel.: 03375-2700

Ein weiteres Posting welches geteilt wird lautet so:

Friedersdorf / Heidesee –

Die Polizei in Königs Wusterhausen wurde am Abend des 19.11.2011 alarmiert, weil ein Unbekannter an der Fürstenwalder Straße in Friedersdorf versucht hatte, ein 8-jähriges Mädchen zum Einsteigen in sein Auto zu nötigen.

Gegen 17:00 Uhr war das Kind in Begleitung eines 11-jährigen Mädchens auf dem Heimweg, als neben den Beiden ein weißer Transporter anhielt und der Fahre……r versuchte, das jüngere Mädchen gewaltsam in das Fahrzeug zu ziehen.

Das Mädchen konnte sich dem Versuch entziehen, trug aber leichte Verletzungen davon. Die 11-jährige Begleiterin des Mädchens hatte ihre Freundin unterstützt, indem sie lautstark protestierte und dem Fahrer einen Stein in die Frontscheibe des Transporters warf. Daraufhin ließ der Mann von dem Kind ab und flüchtete in Richtung der Kreuzung der Köpenicker Straße zur Fürstenwalder Straße.

Dort missachtete der Fahrer auf seiner Flucht die Rot-Schaltung einer Ampelanlage und es kam fast zu einem Unfall mit anderen Fahrzeugen, die die Baustelle passierten. Die weitere Fluchtrichtung ist unbekannt. Die Polizei ermittelt nun wegen Nötigung und versuchter Freiheitsberaubung gegen den Fahrer des Transporters.

Der Verdächtige wurde wie folgt beschrieben:

* Ein Erwachsener von etwa 175 bis 180 cm Körpergröße,
* Mit braunem Haar,
* Er trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Mütze
* Und sprach deutsch mit deutlichem Akzent.
* Als Tatfahrzeug wurde ein weißer Kleintransporter, ähnlich dem Volkswagen T 4 angegeben.

Die Polizei fragt in diesem Zusammenhang:

* wem ist der Angriff auf der Fürstenwalder Straße aufgefallen?
* Wer hat am 19.11.2011 in Friedersdorf und Umgebung ein weißer Transporter aufgefallen, der einen sichtbaren Schaden an der Frontscheibe aufwies?
* Wer hat Kenntnis von ähnlich gelagerten Angriffen auf Kinder, die bislang noch nicht zur Anzeige kamen?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen unter der Rufnummer 03375 2700 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Hier weitere Informationen, welche die Echtheit der Meldungen bestätigen:

Polizei Brandenburg:
http://www.internetwache.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=10825799

Berliner Morgenpost:
http://www.morgenpost.de/brandenburg-aktuell/article1832389/Entfuehrung-von-Maedchen-scheitert-an-Gegenwehr.html

Welt Online:
http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article13726839/Versuchte-Entfuehrung-von-Maedchen-gescheitert.html

B.Z. News aus Berlin:
http://www.bz-berlin.de/archiv/versuchte-entfuehrung-eines-maedchens-8-polizei-sucht-zeugen-article1323498.html