Produktempfehlung: Kaspersky lab

Ein aufmerksamer ZDDK-Nutzer hat uns eine Nachricht gesendet, welche wir geprüft haben und wir hoffen, dass diese Info bzw. diese Webseite (welche wir in diesem Artikel beschrieben haben) nicht wahr ist bzw. nur ein Fake ist. Alleine der Titel selbst ist ein Wahnsinn "Hack Facebook: online password hacking". Wir haben uns diese Seite angesehen und so etwas ist uns noch nie untergekommen Auf einer externen Webseite, welche unter der URL http://hacking-facebook.com/ zu finden ist, wird einem angeboten eine beliebige Facebook-ID einzugeben und angeblich bekommt man dann das Passwort ausgespuckt und kann dadurch auf das Konto zugreifen. Pro ID, welche man eingibt, muss man 100 Dollar bezahlen. Möchte man aber das Service unbeschränkt nutzen dann kostet es 300 Dollar! Wir haben uns diese Seite genau angesehen! Hier unser Bericht dazu!

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

So sehen die Postings aus welche die Runde machen!

image

Die Webseite dazu sieht so aus:

image

Besucht man die Seite (mit WOT) bekommt man sofort einen Warnhinweis:

image

Der Betreiber dieser Seite schreibt u.a.

Mit unserer Seite können Sie ein beliebiges Facebook-Konto hacken. Online-Hacking von Benutzernamen und Passwörtern ist einfach und dauert ein paar Minuten.

Facebook-Hack kostet 100 USD per ein Konto.
Jahresgebühr für einen unbeschränkten Zugriff zum Facebook-Hacken ist 300 USD!

Das Knacken dauert in der Regel bis 5 Minuten, wir können aber für den 100% Erfolg nicht gutsagen.
Unser Server nutzt aufgedeckte «Löcher» im Facebook-Datenschutz und kriegt einen Zugriff zu Datenbanken von allen Benutzern.
Es ist nicht möglich ein beliebiges Facebook-Konto zu cracken, denn einige Passwörter sind gut gesichert.
Um einen Zugriff zu allen Services zu kriegen, müssen Sie sich auf der Seite anmelden!
Dies benötigt keine Vorauszahlungen Ihrerseits!
Unsere Gebühren können erst nachdem Facebook-Konto gehackt ist bezahlt werden.

Folgender Satz bereitet selbst uns etwas Angst!

Unser Server nutzt aufgedeckte «Löcher» im Facebook-Datenschutz und kriegt einen Zugriff zu Datenbanken von allen Benutzern.

Wir haben für Testzwecke einmal eine ID eingegeben! (Diese ID stammte von unserem Konto, welches wir auf einen eigenen Rechner für Testzwecke eingerichtet haben und nutzen – dieses Profil hat auch keine "Freunde" und ist auch nicht öffentlich zugänglich. Daher kann auch niemand zu "Schaden" kommen wenn wir diverse Fakes mit diesem Konto prüfen)

Nach etwa 2 Minuten erschien dieses Fenster:

image

Angeblich wurde das Passwort gehackt! Dieses bekommt man aber nicht angezeigt den man muss vorab nun "Geld auf das Konto legen"

Sieht dann so aus:

image

Hier war für uns Endstation!

Wir hoffen nun sehr, dass es sich bei besagter Seite um einen Fake und Betrug handelt und das man hier kein Passwort eines Facebook-Kontos bekommt auch wenn man 300 Dollar bezahlt!

Wie denkt Ihr darüber?

Versteckt sich dahinter ein Fake oder denkt Ihr, dass man hier wirklich ein Passwort bekommt?