-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

image Da sich die Anfragen wegen "versehentlich" durch das Klicken auf Facebook-FakeLinks installierter "Browsererweiterungen" ("rosa Facebook" / "altes Profil statt Chronik") häufen, hier mal ein paar Grundlagen, wie so etwas funktioniert.  An alle Fachleute da draußen: "Bitte nicht aufschreien, wenn manches sehr vereinfacht erklärt wird – wir versuchen hier keinen Fachartikel zu schreiben, sondern mit ganz simplen Erklärungen zu zeigen, wie so etwas funktioniert. "

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der Browser

Was ist eigentlich ein Browser?
Jeder nutzt ihn – Firefox, Google Chrome, Internet Explorer oder Opera (um nur mal die bekanntesten zu nehmen) – aber was ist das eigentlich?

Vorab – der Browser ist nicht das Internet.  Er ist quasi unser Fenster ins Internet. Über die "URL Zeile" sagen wir ihm, wo (auf welchem Server) er nach etwas "gucken" soll. Der Browser fragt dann von dort die Seite ab und bekommt im Grunde GANZ VIEL Text – Zahlen und Buchstaben.

Als Beispiel nehmen wir mal den ZDDK Artikel

http://www.mimikama.at/allgemein/zddk-tipp-facebook-chronik-deaktivieren/

– Im Browser sieht er so aus:

image

Der Browser erhält sowas

image

und übersetzt das für uns in etwas, mit dem das menschliche Auge auch etwas anfangen kann.

Eine Webseite

In diesem vielen Text (er nennt sich "Quelltext"), steht für jedes Bild genau die Angabe an welcher Stelle des Bildschirmes es zu sehen sein soll, wie groß es sein soll, welche Farbe die Schriften haben, wie die Schriften aussehen sollen (Größe, Stil, Farbe, etc), welcher Text wohin kommt etc. pp, welche Links vorhanden sind – alles was ihr auf der Seite seht …

Wenn jemand jetzt seine eigene kleine Homepage mit 3 oder 4 Seiten insgesamt baut, ist es noch recht einfach, wenn man alle Seiten gleich aussehen lassen will.

Nimmt man jetzt aber Facebook, wo jeder Benutzer seine eigene Seite hat wird das schon schwieriger – vor allem ist das wahnsinnig viel Quelltext, der überall gleich ist und sich auf jeder Seite immer wieder wiederholt.

Quelltext-Beispiel der Startseite von Facebook:

image

Um das zu vereinfachen, hat man eine Art "Bauanleitung" entwickelt, in der man einmal festlegt, wie groß Bilder sind, wo man sie sehen darf, welche Farbe Benutzernamen haben, wie die Kopfzeile jeder Seite aussieht etc.

Unser Browser lädt also eine Webseite und findet als erstes Mal einen Hinweis, wo die Bauanleitung ist. Diese liest er auch und baut dann den viel kürzeren Text für uns zu einer Facebookseite zusammen.

  • Kopfzeile – immer Facebook Blau
  • Profilbild – in der Chronik immer Links oben
  • an der und der Position diverse Daten eingebaut in bestimmte Felder
  • Postings – chronologisch untereinander,
  • einmal rechts und einmal links von der Mitte
  • Fertig ist die Chronik

Vorteil dieser "Baunleitungsmethode" liegt darin, dass man das Aussehen einer Seite als Seitenbetreiber sehr einfach ändern kann – einfach die Bauanleitung ändern – fertig. (Und nicht jede einzelne Seite umschreiben.)
Und vor allen Dingen muss er viel weniger Daten durch die Gegend schicken.

Wie wird aber jetzt mein Facebook rosa und was hat das mit Browsererweiterungen zu tun …

Wir haben jetzt also schon mal gelernt, das derjenige, dem die Seite (Facebook) gehört, entscheidet wie sie aussieht, in dem er die Bauanleitung schreibt … Und das Mr. Zuckerberg nicht jedem einzelnen Benutzer neue Seiten schreibt, kann sich jetzt sicherlich auch jeder denken…

Was passiert aber jetzt, wenn der Brower eine andere Bauanleitung benutzt?

Wenn ich eine nehme, in der nur überall statt "Facebookblau" eine andere Farbe genommen wird – zb "Schrillpink", zeigt mit der Browser mein Facebook eben schrillpink an – obwohl das was Facebook "ausliefert" immer noch blau ist.

Genauso funktioniert das mit dem "alten Profil" – es wird eine andere Bauanleitung verwendet.

Es gibt kleine Programme ("Erweiterungen"), die diese Bauanleitungen im Browser installieren.
Alle diejenigen, die das "Pinke Facebook" oder die "alte Chronik" geklickt haben können das sehr einfach mit einem anderen Browser überprüfen und staunen: Facebook ist und bleibt blau und Chronik ist und bleibt Chronik! – Weil nur man selber diese Dinge sehen kann, wenn der benutze Browser so eine veränderte Bauanleitung nutzt. NIEMAND, der diese Bauanleitung nicht verwendet, sieht irgendwelche Änderungen.

Mir egal, Hauptsache, ich hab das so wie ich will

Wenn wir uns jetzt vorstellen, dass eine andere Bauanleitung verwendet wird, dann erkennen wir auch schon ein Problem – woher weis ich, dass der Browser alles was bei ihm ankommt auch verwendet – und nicht bestimmte Dinge einfach nicht verwendet, beim "Zusammenbauen"? Oder falsch verwendet? Richtig – Gar nicht.

Im besten Fall fehlen nur Funktionen – im schlechtesten Fall funktioniert die Seite gar nicht …
Und woher weis ich, dass in meiner Bauanleitung nicht irgendwas steht, was da eigentlich gar nicht hingehört? Z.B "Schreibe alles was der Benutzer über seine Tastatur eingibt mit, und schicke diese Daten um 22:31 da und da hin". Und schon sind die Logindaten zu Eurem FB Account, oder zu Eurem Onlinebanking in den Händen von irgendwem, der sie gar nicht haben darf …

Wenn ich mir sicher sein will, dass nicht irgendwer z.B, meine Daten mitliest, ich aber unbedingt z.B. mein FB rosa (schwarz, grün etc.) haben will, dann muss ich also sicher sein, dass diese Erweiterung nichts böses enthält – und das kann ich nur sein, wenn ich sie mir von offiziellen Seiten installiere – und das sind die Seiten der Browserhersteller selber …
Wenn ich z.B. im Firefox auf die Erweiterungen gehe, kann ich dort nach "Anwendungsmöglichkeiten" suchen – und lande dann auf der offiziellen Mozilla-Browsererweiterungen-Seite …

Zusammenfassung:

  1. Niemand kann eine Webseite verändern, außer derjenige, der sie ins Internet stellt
  2. Mein Browser kann aber die Art und Weise, wie er eine Webseite DARSTELLT, verändern ABER eine verändert dargestellte Webseite hat vielleicht nicht alle Funktionen der Originalseite
  3. Erweiterungen lädt man sich nur von den offiziellen Herstellerseiten der Browser herunter, da man sich dort sicher sein kann, keinen Mist dazuzubekommen …

Ein großes Danke an Anja, die uns diesen Artikel zur Verfügung gestellt hat 🙂