Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Wieder einmal ist auf Facebook ein Foto im Umlauf, auf welchem man ein gerade frisch operiertes Baby sieht. Über das Baby beugt sich seine Mutter, die glücklich lächelt. Wie schon sooft werden solche Bilder von nicht "klardenkenden" Personen veröffentlicht (möchte an dieser Stelle nicht ausfallend werden!). Unter dem Titel: "♥If this little girl gets a 1000 shares her heart transplant is free….please share♥" wurde das Bild veröffentlicht! Übersetzt bedeutet diese Info in etwa: "Wenn man das Bild 1000 x teilt bekommt das kleine Mädchen eine kostenlose Herztransplantation". Diese Info ist falsch, denn das kleine Mädchen erhielt bereits im Jahre 2007 eine Herztransplantation. Doch verstarb das kleine Mädchen 2008 und die Mutter des kleinen Mädchen ist am Boden zerstört, da das Foto nun immer wieder auftaucht und dadurch immer wieder an ihre kleine Tochter erinnert wird.

Um dieses Foto geht es

(Wir haben die Gesichter der beiden bewusst "verpixelt". Wir denken aber, dass man trotzdem erkennen kann, um welches Bild es sich handelt.)

  image

Woher kommt das Bild überhaupt?

Das Bild stammte von "MAILONLINE" und der dazugehörige Artikel wurde bereits am 28.6.2007 verfasst.

>> Hier kommen Sie zum ganzen Artikel auf "MailOnline"

Woher haben wir unsere Information zu diesem Bild?

Unsere Information stammte von "Hoax-Slayer". die bereits sei Jahren über diverse Fakes berichten!

>> Hier kommen Sie zum Beitrag von "Hoax Slayer"

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady