Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Diese unauffällige E-Mail kann Schaden anrichten! Sie tarnt sich als eine freundlich verfasste Zahlungsaufforderung ohne konkrete Angaben. Da man weder den Grund, noch die Herkunft der Aufforderung erkennen kann, lädt diese E-Mail förmlich dazu ein, den vermeintlichen Rechnungsanhang zu öffnen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Zusätzlich ist diese E-Mail in einer sauberen und gut lesbaren Form verfasst. Es handelt sich hierbei um keine schlechte Übersetzung oder eine stümperhafte Darstellung. Kurz, deutlich und ohne Fehler:

Betreff: Zahlungsaufforderung

Sehr geehrte Damen und Herren
Wir schicken Ihnen die Rechnung und die Zahlungsdetails per E-Mail zu.
Mit freundlichen Grüßen,
Moritz Schmitt

image

Der Anhang

Bei dem Anhang mit der Dateiendung “.js” handelt es sich um eine Datei, welche ein JavaScript oder JScript-Quellcode enthält. Dieses Dateiformat wird recht häufig verwendet, kann jedoch auch eine schädlichen Code transportieren, so wie es in diesem Fall geschieht.

Der Anhang, welcher die vermeintliche Zahlungsaufforderung darstellen soll, entpuppt sich jedoch als ein Trojaner.

image

 

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady