Dringende Warnung: Der sog. „YouTube-Virus” auf Facebook.

Wie eine Seuche: Der sog. „YouTube-Virus” auf Facebook.

Von | 4. Juli 2018, 10:25

Keine Hacker – kein Virus, sondern eine gefährliche Methode, auf die reihenweise Facebooknutzer, ja ganze Gruppen von Freundschaftskreisen hereinfallen.

Dabei ist der Trick so einfach, man nutzt lediglich das Vertrauensverhältnis zwischen Menschen aus. Es handelt sich ja bei dem Account, die einem eine private Nachricht sendet, um einen Account von einem Bekannten. Man geht also davon aus, dass es ich um eine echte Kommunikation handelt. Daneben wird man in der Nachricht auch noch mit dem eigenen Vornamen angesprochen.

Was hier jedoch wirklich passiert und in Massenfunktioniert: Unbekannte wollen mit dieser Methode dein Facebook-Konto klauen, das Ganze mithilfe eines vermeintlichen YouTube-Videos! Der Versendende Account wird dabei ausgenutzt und sollte DRINGEND HANDELN!

©Mimikama.at

©Mimikama.at

Aktuell können wir leider gar nicht so viele und deutliche Warnungen herausgeben, wie Nutzer auf diese Methode hereinfallen. Streckenweise sind es ganze Kreise von Freundeslisten, die ungeprüft die vermeintlichen Videos anklicken und auf den betrügerischen Ablauf hereinfallen und daraufhin selbst zum Instrument der Betrüger werden und diese Links ungewollt über den Messenger versenden.

Der folgende Screenshot ist kein Fake, sondern zeigt deutlich, wie akut derzeit die Gefahr dieser betrügerischen Methode ist. Wir zeigen daher nochmals, was hier genau passiert und wie man sich davor schützen kann.

©Mimikama.at

©Mimikama.at

An dieser Stelle müssen wir ebenso erwähnen: es handelt sich bei hierbei auch nicht um irgendwelche Hacker, die aus heiterem Himmel den eigenen Account knacken, sondern um eine Phishingmethode, in dessen Verlauf man selbst die Zugangsdaten unbewusst an Betrüger gibt.

Facebook-Phishing getarnt als YouTube-Video

Über den Messenger bekommt man eine Nachricht, von einem tatsächlich existierenden Freund, aus der eigenen Freundesliste. In dieser findet man scheinbar einen Link zu einem Video vor. Das YouTube-Logo wurde hier so platziert, als würde es sich tatsächlich um ein Video handeln, das auf YouTube veröffentlicht wurde. Doch dem ist nicht so, denn es handelt sich hierbei nur um eine Grafik, der Link dahinter führt wiederum zu einer gefährlichen Webseite, die durch unsere Schutzsoftware direkt blockiert wurde..

image

Ohne diese Blockade öffnet sich jedoch eine Seite, die sich als Facebook ausgibt und eine Bestätigung für den Zugriff auf Anwendungsvideos fordert. ACHTUNG! Genau das hier ist die eigentliche Falle. Dieser Login stammt nicht von Facebook! Auch wenn diese Login-Seite auf den ersten Blick ECHT wirkt, man sollte auf die URL / auf die Domain achten, denn es handelt sich dabei NICHT um www.facebook.com.

Wer sich an dieser Stelle einloggt, übergibt die eigenen Daten selber direkt an Betrüger. Es handelt sich hierbei um typischen Datendiebstahl in Form von Phishing:

©Mimikama.at

©Mimikama.at

Wer hier nun gutgläubig die Zugangsdaten seines Facebook-Kontos eingibt, spielt diese 1:1 den eigentlichen Betrügern zu und diese wiederum haben vollen Zugriff auf das jeweilige Profil. Aber nicht nur das. Die Betrüger können auch die Facebook-Gruppen und Seiten direkt übernehmen, bei denen das jeweilige Profil Administratorenrechte besitzt.

Hinweis: Öffne unter keinen Umständen solche und ähnliche Links zu Videos, in welchen du angeblich vorkommst. Informiere den Absender über die Nachricht, z.B. per WhatsApp oder per E-Mail, denn das Absenderprofil dürfte bereits geknackt worden sein.

Hilfe, ich bin betroffen und wurde Opfer dieser fiesen Masche!

  1. Ändere bitte umgehend das Passwort deines Facebook-Accounts.
  2. Informiere deine Freundesliste über das Missgeschick.
  3. Lasse deinen Rechner nach Schadsoftware durchsuchen.
  4. Entferne ggf. alle schädlichen Browsererweiterungen in deinem Browser und schaue auch, ob noch weitere Erweiterungen/AddOns im Browser vorhanden sind, die du nicht installiert hast, bzw. die du nicht kennst.
  5. Wende dich an Facebook direkt: Wenn du der Meinung bist, dass dein Konto gehackt oder übernommen wurde, solltest du diese Seite auf Facebook besuchen, um dein Konto zu schützen. Facebook wird dich auffordern dein Passwort zu ändern und deine letzte Anmeldeaktivität zu überprüfen.
  6. Eine 2-Faktor-Authentifizierung auf Facebook verhindert Zugriffe auch dann, wenn Betrüger durch Phishing an die Zugangsdaten gelangt sind.

„Ob Sie das nun glauben oder nicht. Es ist so.“

- Wir brauchen deine Unterstützung -

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal und Steady

- Werbung -
- Werbung -