Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Die Betrüger, welche die Fakemail zur YouPorn-Abmahnung verfasst haben, lassen sich wirklich nicht lumpen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Abermals kursieren Mutationen der Abmahnung und verunsichern weiterhin Internetnutzer.

Dieses Mal versuchen sie es mit einer geänderten Bankverbindung, sowie der Firma BitBay als Kontoinhaber.

Wer eine solche Email in seinem Postfach findet, kann sie getrost ignorieren, löschen und anzeigen!

HINWEIS:

Die erwähnte Anwaltskanzlei Auer Witte Thiel hat nichts mit dieser Abmahnung zu tun! Sie selbst ist Opfer eines Betrugs geworden!

Die neue Version sieht folgendermaßen aus:

Quelle: Screenshot Mimikama

oder auch:

image

Quelle: Screenshot Mimikama

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt

Auch wenn sich der Kontoinhaber, sowie die Bankverbindung geändert haben, wird als Absender noch immer die Anwaltskanzlei Auer Witte Thiel aus München angegeben – leichtes Spiel für jene, die bereits mit der Fake-YouPorn-Abmahnung in Berührung gekommen sind.

Wie bereits darauf hingewiesen, liegt es an dem angegebenen Geldinstitut, zu prüfen, ob diese Bankverbindung existiert und wem sie gehört und gegebenenfalls Maßnahmen einzuleiten.

In einem Schriftwechsel konnte die Anwaltskanzlei Auer Witte Thiel aufklären, dass es sich um eine Fälschung handelt.

Nachzulesen unter Vorsicht! YouPorn-Abmahnung.

YouPorn NICHT kostenpflichtig

An dieser Stelle wollen wir nochmals daran erinnern, dass bei der Nutzung von YouPorn KEINE Kosten anfallen!

Wer diese gefälschte Abmahnung erhält, kann Anzeige erstatten, vor allem, wenn man sich hat einschüchtern lassen und den Beitrag tatsächlich bezahlt hat.

Ergebnis:

Bei der YouPorn-Abmahnung handelt es sich um eine FÄLSCHUNG von Betrügern!

Auch wenn sich relativ schnell Details verändern, halten sie den Kerntext bei und geben immer wieder dieselbe Anwaltskanzlei an.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady