Wurde ich auf WhatsApp blockiert?

Wurde ich auf WhatsApp von einer Person blockiert?

Von | 29. November 2019, 11:40

Wurdest Du auf WhatsApp von jemanden blockiert?

Whatsapp – Blockade: Im realen Leben nicht so einfach, in sozialen Netzwerken mit einem Klick erledigt: Personen, von denen man nichts mehr sehen oder hören will oder denen man umgekehrt von sich nichts mehr preisgeben möchte, werden durch Blockieren „easy-cheesy“ entfernt. Eine weitere Kontaktaufnahme wird damit unmöglich gemacht oder zumindest sehr erschwert.

Wie merkt man denn eigentlich, ob man selbst auf Whatsapp geblockt wurde?

WhatsApp ist der wohl persönlichste Kanal. Hier kann man Personen nicht einfach abonnieren oder Freundschaftsanfragen versenden. Um einen WhatsApp-Kontakt zu haben, wurden hier zumindest mal Telefonnummern ausgetauscht. Es gibt unterschiedlichste Gründe, warum man von einer Person auf WhatsApp blockiert wird. Um das zu erkennen, gibt es mehrere Anzeichen, die man überprüfen kann. Treffen mehrere davon zu, ist ein Block sehr wahrscheinlich.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Getrennte EDEKA-Kassen für deutsche und polnische Kunden? 

Der Status auf Whatsapp

Bei vielen Kontakten sieht man unter dem Namen „zuletzt online“ oder „online“ angezeigt. Bei Kontakten, von denen man blockiert wurde, sieht man dies nicht mehr.
Allerdings kann man dies auch deaktivieren, wenn man nicht möchte, dass Kontakte sehen, wann man zuletzt am Handy war.

Das Profilbild auf Whatsapp

Wurde man blockiert und ändert die jeweilige Person das Profilbild, sieht man das nicht mehr. Oft ist auch gar kein Bild mehr zu sehen. Ein sicheres Zeichen dafür, dass man blockiert wurde.

Die Nachrichten

Wurde man von einer Person blockiert, kann man weiterhin Nachrichten schreiben. Diese werden allerdings nicht mehr zugestellt. Erkennen kann man dies daran, dass bei den Nachrichten immer nur ein Häkchen zu sehen ist. Die Nachricht wird nicht mehr übermittelt. Auf eine Antwort zu warten, ist also unnötig.

- Werbung -

Blocks vermeiden

Mit hundertprozentiger Sicherheit, dass man tatsächlich blockiert wurde, kann man also nicht immer sagen, aber einige Anzeichen sind dann doch sehr offensichtlich. Um zu vermeiden, dass man blockiert wird – vor allem von Personen, die einem nicht egal sind – hilft daher nur, sich so zu verhalten, dass es keinen Grund für einen Block gibt.

Quelle: t3n.de

Passend zum Thema: 

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -