Wurde ich auf Facebook blockiert?

Wurde ich auf Facebook von jemanden blockiert?

Von | 29. November 2019, 11:33

Wurdest Du auf Facebook von jemanden blockiert?

Facebook – Blockade: Im realen Leben nicht so einfach, in sozialen Netzwerken mit einem Klick erledigt: Personen, von denen man nichts mehr sehen oder hören will oder denen man umgekehrt von sich nichts mehr preisgeben möchte, werden durch Blockieren „easy-cheesy“ entfernt. Eine weitere Kontaktaufnahme wird damit unmöglich gemacht oder zumindest sehr erschwert.

Wie merkt man denn eigentlich, ob man selbst auf Facebook geblockt wurde?

Auf Facebook sammeln sich über die Jahre viele sogenannte Freunde an. Ehemalige Schul- oder Arbeitskollegen, Urlaubsbekanntschaften, etc. Mit den meisten hat man eigentlich gar keinen Kontakt, sie befinden sich einfach nur in der Kontaktliste. Bei solchen Personen bemerkt man meist gar nicht, dass man blockiert wurde. Doch bei Personen, die einem etwas näher stehen, fällt wohl auf, wenn man hier gar nichts mehr sieht. Eine Zeit lang vermutet man wahrscheinlich nichts Böses, doch eventuell fragt man sich irgendwann: „Wurde ich blockiert??“ – Um das herauszufinden, gibt es ein paar Möglichkeiten:

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Getrennte EDEKA-Kassen für deutsche und polnische Kunden? 

Die Suche auf Facebook

Findet man die entsprechende Person in der Facebook-Namenssuche nicht mehr, kann es sein, dass man von dieser Person blockiert wurde. Es wirkt dann so, als gäbe es das Profil auf Facebook nicht mehr.
Es kann allerdings auch gut möglich sein, dass die Person den Namen geändert hat und deshalb unter dem gesuchten Namen nicht mehr aufscheint.

Der Chatverlauf auf Facebook

Auch, wenn man von einer Person blockiert wird, bleiben vorangegangene Chats erhalten. Man kann allerdings auf die letzte Nachricht nicht mehr antworten. Auch kann man aus dem Chat heraus nicht mehr auf den Namen der Person klicken, um zu deren Profil zu gelangen.
Aber auch hier gilt: Hat diese Person von Facebook abgemeldet oder das Profil gelöscht, sieht das genauso aus.

Suche durch Dritte

Um sicherzugehen und die ersten beiden Punkte ausschließen zu können, kann man jemand anderes bitten, über die Suche die besagte Person zu finden. Scheint hier das Profil auf, existiert der Account also in seiner Form noch, und die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass man blockiert wurde.

- Werbung -

Blocks vermeiden

Mit hundertprozentiger Sicherheit, dass man tatsächlich blockiert wurde, kann man also nicht immer sagen, aber einige Anzeichen sind dann doch sehr offensichtlich. Um zu vermeiden, dass man blockiert wird – vor allem von Personen, die einem nicht egal sind – hilft daher nur, sich so zu verhalten, dass es keinen Grund für einen Block gibt.

Quelle: t3n.de

Passend zum Thema:

 

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -