Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Laut eines Facebook-Statusbeitrages wurde auf den Fußballer Christian Ronaldo ein Anaschlag verübt. Der Titel: ++EILMELDUNG++ Fußballer Cristiano Ronaldo im Krankenhaus

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

ACHTUNG FALLE!

Der Statusbeitrag wurde manipuliert!

Betrüger haben den Statusbeitrag zur Gänze manipuliert. Tippt man diesen Beitrag über sein Smartphone an, dann landet man sofort in einer Abofalle die über die Handyrechnung abgebucht wird.  Sobald man auf den verweis tipp, bekommt man eine SMS in der man darüber aufgeklärt wird, soeben ein Abo abgeschlossen zu haben.

image

Daher raten wir immer wieder, für die eigene Rufnummer eine Drittanbietersperre einrichten zu lassen. Mehr darüber in unserem Artikel “Abzocke per Smartphone! Die Drittanbietersperre


SPONSORED AD


Nutzer welche via der Desktop-Variante auf den Link klicken, bekommen diese Webseite zu sehen. Auch wenn diese aussieht wie jene von Facebook, dann darf man sich hier nicht täuschen lassen. Diese Seite wurde von Betrügern erstellt. Es soll für den Nutzer der Eindruck entstehen, als befinde er sich noch auf Facebook!

image

Danach wird man auf diese Seite umgeleitet:

image

Hier steht dann:

Wir gratulieren!

Sie wurden ausgewählt, an unserer jährlichen Besucherumfrage 2016 teilzunehmen! Sagen Sie uns, was Sie von Firefox halten, und für nur 1€ erhalten Sie als Dankeschön 80 Gratis Chancen um ein sofortiger Millionär zu werden!

Danach wiederum wird man auf diese Seite gelockt:

image

Hierbei handelt es sich um PURE ABZOCKE UND BETRUG!

Die Geschichte und der Statusbeitrag sind frei erfunden um ahnungslose User in die falle zu locken. Desktop-User kann unter Umständen nicht viel passieren, denn man wird immer wieder auf dubiose Seiten umgeleitet und man merkt rasch, dass es sich um einen Fake handelt.

Smartphone-Nutzer müssen hier schon mehr acht geben. Denn es reicht EIN KLICK aus und man landet sofort in einer TEUREN ABOFALLE!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady