Würmer in Lachs und Fleisch?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wieder einmal erreicht uns ein Video über die Machenschaften von Discountern und hier ist nun wirklich alles dabei, von den schlechten Arbeitsbedingungen, über Würmer in Lachs und Fleisch, bis zu minderwertigen Zutaten im Pudding!  Es geht um dieses Video, welche auf einer bekannten Webseite hochgeladen wurde.

Screenshot: Facebook-Statusbeitrag
Screenshot: Facebook-Statusbeitrag

Doch stimmen all diese Vorwürfe?

Beschäftigen wir uns zuallererst mit den Arbeitsbedingungen bei Discountern, die schon oft und durchaus berechtigt im Fokus standen. So haben alle Discounter versucht, die Bildung von Betriebsräten zu verhindern und bei LIDL wurden die Angestellten teils mit Videokameras überwacht.

Aber diese Skandale sind Jahre her und es wird den Discountern besonders auf die Finger geschaut, was nicht heißt, dass alles total super ist, aber besser, als es hier dargestellt wird.

So zahlt ALDI seine Angestellten übertariflich und das schon vom ersten Lehrjahr an. Es gibt Urlaubsgeld und ein dreizehntes Monatsgehalt. Skandale gibt es bei ALDI erst einmal nicht. LIDL hat Schlagzeilen damit gemacht, dass die Mitarbeiter sogar mit Kameras überwacht werden.

Bis heute hat sich einiges getan, die Bezahlung ist auch hier übertariflich, also überdurchschnittlich gut.

Würmer in Fleisch und Fisch?

Ja, bis heute werden die meisten Würmer über Fleisch und Fisch übertragen, sofern sie nicht genügend durchgegart sind. Hier ist besonders Schweinefleisch zu erwähnen. Die eventuelle Belastung mit Würmern (Nematoden) im Schweinefleisches ist der Grund, warum man dieses Fleisch nur völlig durchgegart verzehren sollte. Gleiches gilt für Fisch.

In vielen Tests wurde nun besonders Fleisch und Fisch von Discountern und anderen Läden getestet und meist war alles in bester Ordnung.

 

Die Fleischbeschau und Lebensmittelhygiene ist nämlich für alle Läden gleich, egal ob ALDI, LIDL oder für den Metzger vor Ort.

Bei verschiedenen Testsendungen im Fernsehen ist immer wieder das Fleisch und der Fisch vom Discounter auf deren Unbedenklichkeit getestet worden. Auch bei der Stiftung Warentest wurde Fleisch und auch gerade Hackfleisch getestet. Auch wenn nicht alles immer perfekt war, entsprachen die Proben jedoch den gesetzlichen Vorgaben, die in Deutschland sehr streng sind.

Die Bewertung bezieht sich aber hier auf die Verkehrs- und Verzehrsfähigkeit der Proben und sagen nichts über die allgemeine Qualität aus. Jedoch lässt sich wohl sehr leicht sagen, dass billig sehr selten für Tierwohl und Nachhaltigkeit steht, denn dort kann man sparen und wenn man billige Produkte haben möchte, dann geht das immer zuerst zu Lasten der Tiere.

Wo kommt das Fleisch her?

Da sind alle Discounter darauf bedacht Regionalität vorzutäuschen, aber das stimmt leider so nicht, wie der Fall Aldi in diesem Jahr zeigte.

Allerdings gilt das auch für normale Supermarktketten und ALDI ist da noch ein gutes Beispiel, da es einen eigenen Herkunftstracker gibt.

Minderwertige Eigenprodukte?

Bei den Discountern gibt es sogenannte Eigenmarken, die sehr oft von großen Markenherstellern kommen.

Diese unterscheiden sich zwar in der Rezeptur ein wenig von den Originalen, sind aber in der grundsätzlich gleichen Qualität, wie das eigentliche Markenprodukt. Eine Liste der Hersteller gibt es für Discounterkunden deswegen ausführlich im Netz.

Das heißt nicht, dass die Produkte gleich sind, denn es werden schon billigere Zutaten vermehrt in die Dicounterprodukte gefunden, wenn auch da nicht immer.

Aber irgendwo müssen die Preisunterschiede ja herkommen!

Ergebnis:

Discounter heißt nicht automatisch schlechter, weder bei den Angestellten, noch bei der Qualität, aber man sollte sich auch ganz klar machen, dass billige Produkte nur so gut sein können, wie man für sie zahlt.

Deswegen sind Discounterprodukte aber nicht grundsätzlich schlechter und schon gar nicht gesundheitsgefährdend.

Wer genau wissen möchte, was wo herkommt, sollte sich besonders gut informieren und recherchieren, was besonders bei der Herkunft nicht ganz einfach ist.

Quellen: SWR Marktcheck ALDI, SWR Marktcheck LIDL, SWR Marktcheck No-Name-Produkte, Stern, Merkur, NDR, Focus, Chip Online, Wer zu wem

Autor: Anke M.

-Mimikama unterstützen-