-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Seit der Einigung von Youtube mit diversen Independent-Musiklabels vor zwei Monaten bastelt Youtube an einer Abo-Lösung, mit welcher die Werbeeinblendungen ausgeschaltet werden.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Geplant ist zunächst ein Abomodell für den US-amerikanischen Markt, mit Hilfe dessen die Werbeeinblendungen zu Beginn der Videos gegen Bezahlung ausgeblendet werden. Klingt fair und fühlt sich fair an.

ytb

either choose ads, or pay a fee, which is an interesting model. … We’re thinking about how to give users options.
Entweder man entscheidet sich für die Werbung, oder bezahlt eine Gebühr, was ein interessantes Modell ist. … Wir überlegen derzeit, wie wir den Nutzern die Möglichkeiten geben.
(Youtube-CEO Susan Wojcicki)

Youtube – der heimliche Gigant

Youtube ist nicht allein ein Videoportal, Youtube ist auch die zweitgrößte Suchmaschine der Welt – ganz ohne primär überhaupt eine Suchmaschine zu sein. Fakt ist, dass Youtube mehr Suchanfragen verarbeitet, als BING oder Yahoo.Was für die Jugendlichen in den 80ern und 90ern MTV oder VIVA war, ist heute Youtube. Schnelle Clips, coole Youtuber, viel Musik. Klar, dass sich mit einem solchen Portal eine unvorstellbar große Menge an Geld verdienen lässt.

Und dementsprechend viel Werbung geschaltet wird.

Und Deutschland?

Für Deutschland gibt es noch keinen konkreten Plan, es ist auch anzunehmen, dass Youtube hier zunächst mit ganz anderen Problemen zu kämpfen, bzw. zu verhandeln hat.

ytb2

Man spiele den Gedanken einfach mal durch: Youtube bietet in Deutschland ein Bezahlmodell an. Fein, warum nicht? Spotify oder Napster machen das ja auch. Hat dann der Abonnent auch einen Anspruch darauf, dass die (allgemein als lästig geltenden) “nicht verfügbar” Meldungen für ihn verschwinden, jedoch für Gratisnutzer bleiben?

Erwartet die Nutzern eine Zweiklassengesellschaft oder gibt es doch mal zum Vorteil für die Nutzer eine Einigung zwischen GEMA und Youtube?

Fakt ist …

kaum irgendwo wird so viel über eingeblendete Werbung geschimpft oder mit Adblockern versucht, selbige zu umgehen, wie bei uns. Gleichzeitig ist auch kaum jemand bereit, im Gegenzug für werbefreie Seiten zu zahlen.

Wie würdest Du wählen?

Autor: Andre, mimikama.at