Gestern Morgen durften wir wieder zu Gast bei “Volle Kanne” im ZDF sein. Diese Sendung wurde vom ZDF auf Facebook hochgeladen, so dass ihr sie alle problemlos sehen könnt.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Thema war diesmal die Anfälligkeit auf Meldungen aus den sozialen Medien, gar nicht unbedingt auf rechts oder links gezielt, sondern generell das Problem, dass wir alle so manche Einzelinhalte nicht hinterfragen, sondern für bare Münze nehmen, weil es uns einfach in den Kram passt.

MIMIKAMA: Falschmeldungen im NetzFalschmeldungen, Abofallen, Spam, Fake-Gewinnspiele, schädliche Links, Phishingmails – damit befasst sich der gemeinnützige Verein mimikama. Wer fragwürdige Posts oder Mails bekommt, sollte vorher besser mal auf der Internetseite des Vereins nachschauen, bevor er sie beantwortet oder verbreitet…

Posted by Volle Kanne on Montag, 1. Februar 2016

Falschmeldungen, Abofallen, Spam, Fake-Gewinnspiele, schädliche Links, Phishingmails – damit befasst sich der gemeinnützige Verein mimikama. Wer fragwürdige Posts oder Mails bekommt, sollte vorher besser mal auf der Internetseite des Vereins nachschauen, bevor er sie beantwortet oder verbreitet…

Der Kollege Stephan, Redakteur des Beitrages von Volle Kanne, freut sich ganz bestimmt über ein Like unter dem Facebookbeitrag.


SPONSORED AD


Die Drohung mach ich war Smiley

Wenn wir ein drittes Mal zu einem Auftritt kommen, dann hinterlassen wir an der Wand im Maskenraum unsere eigene Autogrammkarte  Smiley mit geöffnetem Mund , so wie es sonst nur die Promigäste machen.

Nachdem ich beim letzten Mal nicht die Möglichkeit hatte, mit Rüdiger Hoffman ein Foto zu machen, so hat Bernhard Brink das bei diesem Auftritt umso lieber gemacht. (Bildveröffentlichung mit freundlicher Genehmigung)

image

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady