Vom 14. bis 18. November 2016 veranstaltet die nordrhein – westfälische Landesregierung die „Woche des Respekts“.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

Wir sind international aufgestellt und die wenigsten von uns wohnen in NRW, aber eine Aktionswoche zum Thema „Respekt“ können wir uns nicht entgehen lassen.

Wer wie wir sozusagen mit an vorderster Front steht, nicht nur persönlichen Anfeindungen ausgesetzt ist, sondern in weit größerem Maße durch die uns übersandten Anfragen mit den Ausfällen in den Kommentaren konfrontiert wird, kann einfach nicht umhin und muss sich dieser Aktion aus vollem Herzen anschließen.

Wir sind gewiss keine Heiligen und so manches Mal juckt es auch uns gewaltig in den Fingern, auf eine rüde, beleidigende Aussage, eine krude Theorie im Gleichklang der Melodie zu antworten.

In solchen Momenten atmen wir tief durch und nehmen von dem Thema erst einmal Abstand (als Einzelperson). Für uns gehört zu einer guten Diskussion auch eine abweichende Meinung, denn sonst rührt man ja nur zusammen den Teig um. Weiterhin sind gegenseitiger Respekt und Toleranz weitere unabdingbare Zutaten zum Diskussionsrezept.

Was bedeutet Respekt in dem Zusammenhang?

Respekt fängt für uns bereits in den Kommentaren an, denn diese sind, die uns von Facebook bereitgestellte Diskussionsmöglichkeit.

Wenn man aber nicht in der Lage ist, die oder den Adressaten seiner Aussage zu respektieren und dessen Meinung zumindest als Diskussionsgrundlage zu akzeptieren, sondern sie stattdessen mit Schwachsinn, Unfug, Unsinn etc. niedermacht, so zeigt man damit, dass es einem eindeutig am Respekt dem Gesprächspartner gegenüber mangelt.

Dann suchte man keinen Diskussionspartner, sondern wollte lediglich für die eigene Meinung bejubelt und beklatscht werden.

Bei vielen der wortgewaltigen Entgleisungen, die wir in den letzten Jahren gelesen haben, fragen wir uns noch heute, reden die Menschen wirklich auch zuhause, mit ihren Partnern, Freunden, Kindern so? Mangelt es den Menschen wirklich schon so an Respekt, oder toben sie sich nur im Netz aus?

Es scheint heute Mode zu sein, selber Respekt und Toleranz für alles Mögliche einzufordern und erst dann bereit zu sein selbige Eigenschaften höchstselbst an den Tag zu legen, um dieser Entwicklung entgegen zu steuern, ist die Aktion der nordrhein – westfälischen Landesregierung ein guter Anfang und wir sind gerne dabei

Euer Team von Mimikama

Mach mit beim Candystorm!

Poste und twittere vom 14. bis 18. November 2016 Deine Wertschätzung und Anerkennung für Deine Eltern, Freunde, Kolleginnen und Kollegen, Deine Nachbarn oder wem Du sonst gerne Deinen Respekt ausdrücken möchtest.

Verwende dafür das Hashtag #Hutab und beteilige Dich so an einem Candystorm für mehr Respekt.

Poste über Deinen eigenen Social Media-Account eine nette Nachricht mit dem Hashtag #Hutab zum Thema Respekt!

Ein paar Vorlagen für Deinen Tweet oder Facebook-Post findest Du hier.

-Mimikama unterstützen-