-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Pressemeldung des Polizeipräsidium Mittelfranken vom 27.06.2015 / 12.30 Uhr

UPDATE: Diana wurde wieder gefunden!

POL-MFR: (1240) Vermisstenfahndung nach Diana D. aus Nürnberg erledigt

28.06.2015 – 13:26

Nürnberg (ots) – Die mit Meldung 1236 vom 27.06.2015 ausgestrahlte Fahndung nach der aus Nürnberg stammenden Diana D. kann eingestellt werden. Das Mädchen wurde wohlbehalten den Eltern übergeben.

Die Meldung 1236 wurde gelöscht.

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
(Quelle: Polizeipresse)

Ursprünglicher Beitrag:

Die Nürnberger Polizei sucht seit gestern (26.06.2015) nach der 12-jährigen Schülerin Diana D. aus Nürnberg. Das Mädchen verschwand nach der Schule.

image

Diana verließ kurz nach 13:00 Uhr ihre Schule am Bielingplatz in Nürnberg und ist seitdem unbekannten Aufenthalts. Bisher durchgeführte Ermittlungen blieben ohne Erfolg. Das Mädchen gilt nach Auskunft der Eltern als sehr zuverlässig. Zuletzt könnte sie im Nürnberger Süden – im Bereich Kornburg – gesehen worden sein.

Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort der vermissten Diana D. aus Nürnberg geben?

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer [SUche beendet].

Quelle: Presseportal.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady