Wissen ist Macht – weiß nix, [M]acht nix? Hab nix, find nix? Kann nix! Viel mehr fällt einem dazu nicht ein, denn ganz offensichtlich ist es wohl nötig, Zeitungmeldungen zu fälschen, um irgendwelche kruden Theorien untermauern zu können. Blöd nur, wenn es sich um ein Luftschloss handelt.


SPONSORED AD
- Sponsorenliebe | Werbung -


Zum Thema Chemtrails sind die Regierungen und sämtliche Logen und Unterstützer der NWO ja bis heute eine Antwort schuldig, da scheint es doch sehr von Vorteil zu sein, wenn eine Tageszeitung auf einmal “den Beweis” veröffentlicht: Bundestag verabschiedet Gesetz zur Legalisierung von Chemtrails zum 31. März.

Einen Aprilscherz der Seite schließen wir ebenso aus, da die Statusmeldung am 05.04.2016 erschien.

image

Wissen ist Macht! Was [M]acht es da aus, wenn man sich hin und wieder ein paar Beweise “besorgt”? Was [M]acht es da aus, wenn man einfach irgendwas behauptet, ohne zu hinterfragen?

Als die ganze Welt nach Brüssel schaute….Jetzt werden wir legal mit Chemtrails besprüht! 31.03.2016 in der BNN Karlsruhe!

An dieser Meldung verärgern exakt drei Dinge:

  1. Geht die Seite bei ihren Schäfchen davon aus, dass diese blind glauben und nicht hinterfragen?
  2. Warum ist man nicht aktiv geworden und hat das hinterfragt?
  3. Warum postet man eine Lüge?

Für genau solche Fälle haben wir unseren Mann Mike Sachs am Start, der keine Probleme hat, genau dort zu fragen, wo die Meldung herkommen soll.

Die Badischen Neusten Nachrichten stellen klar: LÜGE!

Ganz offensichtlich ist bei diesem Zeitungsartikel jemand in einen Photoshop-Malkasten gefallen, mit dem er zudem nicht gut umgehen konnte. Der ganze “Beweis”, diese Offenbarung in Form eines Zeitungsartikels, ist ein Fälschung. Von Seiten der BNN war man hier sehr kooperativ und teilte uns direkt mit:

Lieber Herr Sachs,

im Folgenden die Stellungnahme der BNN:

Der Artikel ist nie in den Badischen Neuesten Nachrichten erschienen,
der Verweis auf unsere Zeitung ist frei erfunden. Das lässt sich schon
sehr einfach an der äußeren Form erkennen, wir verwenden weder einen
Vorspann noch eine kursive Ortsmarke, zudem fehlt diesem „Artikel“
etwas sehr entscheidendes: der Verweis auf den Autor, also ein Name oder
ein Kürzel.

Wir werden über unsere Rechtsabteilung mit Facebook in Kontakt treten.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Roth

BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN
BADENDRUCK GMBH

Das war wohl nix …. der Beweis steht weiterhin aus.

Recherche: Mike Sachs

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady