Ist es ein Tutorial? Ist es der ultimative Trick zur Kostenersparnis am iPhone7? Ist es genial?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nein, dieser Trick ist eher nicht zur Nachahmung empfohlen:

Anfang der 90er Jahre kam das Cyberpunk Rollenspiel Shadowrun nach Deutschland, die Spieler sind als sogenannte Shadowrunner im Schatten der alles beherrschenden Konzerne unterwegs und erledigen den einen oder anderen Auftrag. Zu ihren Kontakten gehören auch Straßentechs, diese können so ziemlich alles reparieren, dennoch hat auch ihre Gabe gewisse Grenzen und zu den Zitaten, die ihnen im Regelwerk in den Mund gelegt werden gehört eben jener, den sie unter Garantie sagen würden, wenn man zu ihnen mit einem angebohrten und anschließend in Seifenwasser eingelegten, oder für 5 Minuten gekochten, iPhone 7 kommt. „Diesmal hast du es wirklich kaputt gemacht.“

Alter Bekannter

Der Youtuber TechRax gibt seit Jahren perfekte Tipps, wie man seine Handys schnellstmöglich kaputt bekommt. Vor rund zwei Jahren hat er die Welt mit einem Video in die Irre geführt, in dem er den Usern klarmachte, man könne sein Handy schnell und unkompliziert in der Mikrowelle aufladen. Er fand viele Nachahmer und dadurch ebenso viele Handys den frühen Tod.

Dieser Tage macht er wieder von sich reden, er zeigt, wie der Anwender schnell und einfach die bislang fehlende Kopfhörerbuchse bei seinem iPhone 7 selber nachrüsten kann, aber statt filigraner Löt- und Bastelarbeit, zeigt er die brachiale Bohrmethode. Er bohrt einfach eine entsprechend große Öffnung in das Telefon und steckt den Stecker in die so erzeugte Öffnung.

NEIN LEUTE NICHT ZU HAUSE NACHMACHEN – es sei denn ihr braucht das iPhone 7 nicht mehr, aber dann könnt ihr es auch genauso gut mir schicken. Sowohl beim Bohren als auch beim Bad in der Seifenlauge, als auch bei Kochen geht euer iPhone 7 schlichtweg kaputt. Es ist danach tot, abgeritten zu seinen Ahnen, ein Ex-Handy.

 

Quellen:

-Mimikama unterstützen-