Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Update 18:38 Uhr: Wieso haben wir genau das erwartet?

- Sponsorenliebe | Werbung -

Damit hat Facebook genau da getan, was alle insgeheim erhofft haben: es hat (wahrscheinlich grob maschinell) das bewiesen, was man Facebook seit langem vorwirft und was unlängst auch selbst als eigener Fehler eingeräumt wurde: mangelndes Verständnis der zu überprüfenden Inhalte, sowie fehlende Kompetenz im Bezug auf Sperrungen zu deutschsprachigen Inhalten.

Bildschirmfoto vom 2015-08-28 18:37:12

(Screenshot: Facebook, Rhetorische Perlen von AfD- und NPD-Anhängern)

Diese Falle wurde nahezu mit Ankündigung gestellt – in diese Falle ist Facebook wie erwartet getreten.

Ebenso sind die ersten Privatprofile und das Bild wurde gelöscht.

aad

Bleibt nun abzuwarten, wie viele weitere Seiten und Nutzer noch abgestraft werden.

Wird Facebook dieses Bild löschen und die Nutzer abstrafen und temporär sperren, die dieses Foto geteilt bzw. erneut hochgeladen haben?

Extra3, ein Satiremagazin der ARD (NDR), hat auf Ihrer Facebook-Seite folgendes veröffentlicht:

Bitte beachten!…oder das Bild selber hochladen und möglichst viele andere informieren.

Posted by Extra 3 on Freitag, 28. August 2015

Nutzungsrecht wurde erteilt

Extra3 erteilt Facebook-Nutzern in Ihrem Statusbeitrag ein Nutzungsrecht und möchten zugleich damit Facebook provozieren.

image
Screenshot: Facebook-Seite “Extra3”

Denn Facebook hat generell ein Problem damit, rechtsradikale Symbole und Inhalte zu entfernen. Sobald jedoch Nacktheit ins Spiel kommt schrillen im FB HQ die Alarmglocken und Mitarbeiter bekommen Schnappatmung! (Behauptung der Redaktion). Diesen Umstand will Extra 3 nun auf die Spitze treiben.

Berechtigte Frage: Wie wird Facebook nun auf dieses Bild reagieren?

Wird die Facebook-Seite EXTRA3 deswegen zur Rechenschaft gezogen und werden Nutzer die den Beitrag geteilt haben bzw. die das Bild erneut hochgeladen haben temporär gesperrt?

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady