Und überhaupt, welche Oma? Der Frage können wir leider nicht ganz bis zum Ende nachgehen, jedoch können wir genau sagen, um was es bei diesen E-Mails geht, die gerne mal im Spamordner landen, bzw. für ein Kopfschütteln sorgen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Sie sind ungewollt, sie tauchen immer wieder auf und sie versprechen gerne dass Blaue vom Himmel: viel Geld, ohne wirklich arbeiten zu müssen. Die besagte “Oma” Mail lautet im Ganzen:

Betreff: Wieso verdient diese Oma 459 Euro pro Tag und Sie NICHT?

Tausende Euros jeden Tag verdienen mit nur einpaar Klicks!!! Das ist deine Chance!!!
Hier klicken
Willst du von uns keine weiteren Emails? Hier klicken

Wer aus Interesse dann dem Link hinter “Hier klicken” folgt, wird sich ein wenig wie auf einer virtuellen Kaffeefahrt fühlen.

image

Der Besucher wird auf eine Webseite geleitet, die ein langes Video abspielt, welches über mehrere Minuten von dem schnellen Reichtum “einfacher” Personen berichtet. Auf den Punkt kommt jedoch keiner der Personen im Video, es fühlt sich immer wieder so an, als ob sie ständig von vorne beginnen, an der spannendsten Stelle abbrechen und somit künstlich einen Spannungsbogen erstellen.

Aufgrund verschiedener Aussdrücke und Darstellungen in dem Video fällt recht deutlich auf, dass es sich um einen übersetzten Inhalt handelt, man liest von “Dollar” und entdeckt die ein oder andere holprige Übersetzung.

image

Was letztendlich hinter dieser angeblich so einfachen Verdienstmethode steckt, ist jedoch ein gefährliches Spiel, bei dem man viel Geld verlieren kann.

Binäroptionen – Riskanter Handel!

Hinter all den tollen Versprechen und dem Namen “Original Swiss Methode V2” steckt das Spekulationsmodell der Binäroptionen. Hierbei handelt es sich um ein hoch riskantes Modell, welches teilweise auch außerbörslich angeboten wird.Definitiv kein Produkt für Anfänger! Hier per Spammails werben und einfach zu suggerieren, wie unbedarft Menschen wie Du und ich (also auch die eingangs erwähnte Omi) mittels Binäroptionen reich werden, ist schlichtweg Unfug.

In diesem Fall handelt es sich zudem um ein Programm mit dem Namen “Original Swiss Methode V2”, welches beworben wird. Es handelt sich dabei um kein unbeschriebenes Blatt, sondern um eine mehrfach kritisierte Werbe- und Geschäftsmethode! Auf der Webseite “Aktienrunde.de” wird genauer auf dieses Programm eingegangen:

Swiss Method stellt ein Programm dar, welches das Geld verdienen mit dem Handel von Binären Optionen auf ein völlig neues Level heben soll. Der Handel soll mit Hilfe dieses Programms nämlich so einfach und vor allen Dingen sicher sein, dass jeder große Renditen damit erzielen kann. Selbst wenn er keine Ahnung vom Handel und die dazugehörigen Abläufe hat.

In dem dazu gehörigen Kanal auf Youtube findet man ebenso ein Video, welches der Erklärung dient.

Auch auf der Webseite “Binaeroptionen.de” wird ebenfalls deutlich gewarnt:

Wir raten ab, sich dort ein Konto zu erstellen und mit der „Strategie“ Geld anzulegen. Dafür sind die Hintergründe einfach zu undurchsichtig.

Um an dieser Stelle dass Rad nicht neu erfinden zu müssen, verweisen wir auf die Artikel

  • SwissMethods.com und Die deutsch Methode.com unter der Lupe – Wirklich eine Hilfe? [1]
  • MAX FISCHER UND DIE SWISS METHODE – BINÄRER MÜLL [2]
-Mimikama unterstützen-