Was waren Deine Highlights im sozialen Netzwerk? Welche Bilder sind in Deinen schönsten Momenten entstanden?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Facebook hilft Dir dabei, die schönsten Momente in Deinem Facebookjahr kurz und übersichtlich darzustellen. Diesmal jedoch ohne Video, mehr als eine Art Extrem-Chronik.

yir1

Wer nun seinen Freunden in Wort und Bild über Facebook mitteilen möchte, was in diesem Jahr alles so passiert ist, kann die Review über diesen Link generieren lassen:

https://www.facebook.com/yearinreview

Gleichzeitig wurde eine Bearbeitungsfunktion eingebaut. Wem also bestimmte Bilder oder Einträge in der Darstellung nicht gefallen, kann hier anpassen.

yir2

Man kann einzelne Bilder entfernen und durch andere ersetzen, aber auch ganze Einträge ersetzen, wenn man der Meinung ist, etwas anderes müsse in der Auflisten aufgeführt werden. Zum Schluss in der Übersicht nach ganz unten scrollen und Teilen – oder wenn man nicht teilen möchte einfach die Seite schließen.

yir3

Nettes und überflüssiges Feature

Gabe es ein Stempel für diese Funktion, so könnte man sie mit “braucht man nicht, hat man aber”. Zusätzlich wirkt die Auflistung ein wenig ideen- und lieblos, da Facebook an sich schon eine Art Chronik ist und hier die Chronik einer Chronik angefertigt wird. Extreme-chroniking sozusagen.

Im Gegensatz zu dem Lookback, den man auch weiterhin aktualisieren kann, schneidet diese Funktion jedoch eher schmal ab.

Autor: Andre, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady