So begegnet man auf Facebook Überschriften wie “WAHNSINN ! Mit diesem Trick kann man sich ohne Karte täglich 500 Euro auszahlen lassen”, die irgendwelche tollen Life Hacks versprechen, die sich am Ende als unsinnige Lügen entpuppen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Stattdessen landet man dann in irgendwelchen Provisionsprogrammen und Affiliates, die mit dem eigentlichen Thema gar nichts mehr zu tun haben. Ein Beispiel gefällig? Gar kein Problem, wir haben “rein zufällig” so ein unsinniges Versprechen mit einem Life Hack zur Hand. “WAHNSINN ! Mit diesem Trick kann man sich ohne Karte täglich 500 Euro auszahlen lassen” lautet die Statusmeldung.

Man sieht ein paar Geldscheine vor einem Geldautomaten, sowie die Andeutung, dass es sich um ein Video hinter dieser Meldung handelt. Videos sind ja immer toll, da muss man nicht so viel lesen Zwinkerndes Smiley

image

Klickt man diesen Statusbeitrag auf Facebook an, dann landet man …. naja …. nicht auf Facebook, obwohl man optisch zunächst davon ausgehen mag, dass man sich auf Facebook befindet.

Wir haben es hier mit einer nachgebauten Facebook-Webseite zu tun. Interaktionszahlen, Kommentare optische Elemente: alles gefälscht! Hier ist tatsächlich alles nachgebaut.

image

Und wenn man dann der Ansicht ist, sich vielleicht doch dieses wahnsinnige Video anzuschauen (man will ja auch diese 500 € täglich ohne Karte ausgezahlt bekommen), dann kann man schon das erste Mal stutzig werden. Anstatt eines Videos springt dem Besucher eine Aufforderung entgegen, dass man zunächst dieses Video teilen soll, um es zu sehen.

Na klar, verhelfen wir diesem Bullshit auch noch zu einer Viralität. NATÜRLICH NICHT! (Info: wenn man auf teilen klickt, den Vorgang danach jedoch direkt abbricht, kommt man trotzdem weiter)

image

Aber nun kommt es: oh welch Überraschung, es startet kein Video. Natürlich startet kein wieder, das hätte man zum einen bereits an der gefälschten Facebook-Webseite erkennen können, aber auch schon an der Ankündigung des pseudo-Life-Hacks. Diese hohe Erwartungshaltung kann schlichtweg nicht erfüllt werden und die Schlagzeile “WAHNSINN ! Mit diesem Trick kann man sich ohne Karte täglich 500 Euro auszahlen lassen” ist nichts anderes als ein Köder.

Provisionen und Gewinnspiele

Stattdessen öffnet sich eine alberne Fragerunde, die sich als Mitgliedschaftsbelohnung ausgibt und sich im Corporate Design von Microsoft darstellt. Hier werden zunächst drei völlig irrelevante Fragen eingeblendet (es spielt schlichtweg keine Rolle, welche Antworten man wählt), auf die es dann ein paar Gewinnmöglichkeiten gibt.

image

Diese Gewinnmöglichkeiten sind am Ende nichts anderes als Affiliate Gewinnspiele, deren Ausrichter Datenhändler sind. Es handelt sich also um Gewinnspiele im Rahmen von Provisions-Partnerprogrammen, in deren Fokus die Datenerhebung der Teilnehmer steht. Im Gegenzug zu der Gewinnmöglichkeit überreicht man die eigenen kompletten Adressdaten an Datenhändler, die diese verkaufen dürfen. Gleichzeitig meldet man sich bei der Teilnahme automatisch beispielsweise bei bis zu 70 Newslettern an und kann auch auf postalischem und telefonischem Wege mit diversen Werbeanrufen rechnen.

Die Person, die Wiederum jene Gewinnspiele verlinkt, wird mittels einer Partner-ID identifiziert und erhält vom Ausrichter eine Provision für jede Teilnahme an dem Gewinnspiel. Also am Ende nichts mit “Life Hack”, sondern lediglich müde Lockvogelaktionen für Affiliate Gewinnspiele.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady