Und was noch viel wichtiger bei dieser Meldung ist: sie hat verdammt nochmal einen roten Kreis im Bild!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Mimikama: Information

Und was ist, wenn der ursprüngliche Inhalt dieser Bilder gar nicht so dramatisch ist? Was ist, wenn es in Wirklichkeit gar nicht um irgendwelche gefährlichen Bakterien geht?

Dieser Artikel bezieht sich auf eine ZDDK-Nutzeranfrage zu folgender Quelle auf der Seite Tierfans.net, welche mit ihrem Clickbaiting in bester Gesellschaft zu Seiten wie “Heftig.co” steht::

image
(Screenshot: Facebook, Nutzeranfrage auf ZDDK)

Der Untertitel des Verlinkten Inhaltes macht es bereits deutlich: ein “gefährliches Mitbringsel” fand man auf der Hand eine 8-Jährigen. Mit einem deutlichen roten Kreis markiert sieht man ein eigentümliches Gebilde. Inhaltlich geht es sogar noch dramatischer weiter:

Tasha Sturm hat vor kurzem besorgniserregende Bilder im Internet veröffentlicht, die um die Welt gingen.

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 1)

Noch nicht Drama genug? Na, dann wartet es mal ab, denn der kurze Text schließt mit einer offenen Frage:

Die Hand ihres Sohnes war voller Bakterien und Pilze. Diese trug er mit sich nach nur ein paar Minuten auf dem Spielplatz. Was haltet ihr von dieser Erkenntnis?

Eigentlich hat sich die Mama doch nur einen Spaß gemacht

Denn wenn man den Originalpost auf Twitter anschaut, steht dort überhaupt nichts von irgendwelchen Gefahren auf Spielplätzen oder fiesen Bakterien. Im Gegenteil, man bekommt den Anschein, als hätte die Mutter den Handabdruck ihres Sohnes aus Spaß an der Freud genommen.

image
(Screenshot: Twitter)

Denn mit diesem kleinen “Versuch” machte die Labortechnikerin nichts anderes, als auf humorvolle Art ihr Berufwissen mit den klassischen Erinnerungsstücken von Eltern an ihre Kinder zu verbinden:

Other families may make clay hand print crafts…  Screw that, I’m using petri dishes
(Andere Familien lassen Handabdrücke in Ton von ihren Kindern anfertigen … bei mir läuft da anders, ich mach das mit Petrischalen)

Im Klartext: anstatt eines Gips- oder Tonabdruckes der Kinderhand fertigte sie einen Bakterienabdruck an. Also nix mit gefährlichen Spielplatzbakterien – nix mit roten Markierungen.

 

-Mimikama unterstützen-