Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Der Lebensmitteldiscounter Lidl, ruft wegen eines Etikettierungsfehlers die Eier des niederländischen Lieferanten Omega zurück.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Diese Maßnahme betrifft Kunden in Bayern und Baden – Württemberg.  Lidl, ruft die Eier des niederländischen Unternehmens Omega zurück, da diese ein falschen Mindesthaltbarkeitsdatum tragen. Die Eier sind in Lidl – Filialen in Bayern und Baden – Württemberg verkauft worden und sollten nicht verzehrt werden.


SPONSORED AD


Aufgrund des Etikettierungsfehlers befindet sich auf verschiedenen Verpackungen ein zu langes Haltbarkeitsdatum, statt des korrekten Datums – 07. April – sei dort der 07. Juni angegeben.

Lidl hat die Lebensmittel aus den Regalen genommen, nimmt bereits verkaufte Eier des Lieferanten Omega auch ohne Vorlage des Kassenbeleges zurück und erstattet den Kaufpreis.

lidl

„Das niederländische Unternehmen Omega Eieren B.V. informiert über verschiedene Eierverpackungen, die aufgrund eines Etikettierungsfehlers mit einem zu langen Mindesthaltbarkeitsdatum bedruckt wurden. Anstelle des korrekten Mindesthaltbarkeitsdatums 07.04. ist bei folgenden Produkten teilweise das Mindesthaltbarkeitsdatum 07.06. angegeben (das Mindesthaltbarkeitsdatum befindet sich auf dem Aufkleber auf der Eierverpackung).
Frische Eier aus Bodenhaltung [Gr. M, L], 10er Packung – MHD 07.06.
Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er Packung – MHD 07.06.
Frische Eier aus Freilandhaltung [Gr. M, L], 10er Packung – MHD
07.06. […]“

Quellen:

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady