Produktempfehlung: Kaspersky lab

Kennst Du Hans? Hans ist eine Insel in der Arktis, welche sowohl von Dänemark, als auch Kanada gleichermaßen beansprucht wird. Bis heute sind sich beide Staaten nicht einig, zu wessen Staatsgebiet diese 1,25 Quadratkilometer messende Insel gehört.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Dänemark und Kanada haben ein gemeinsame Grenze? Im Grunde ja: aus politischer Sicht ist Grönland ein autonomer Bestandteil des Königreichs Dänemark. Es geht hier also geografisch um den Grenzverlauf bei Grönland, speziell um die Insel Hans. Um Hans gibt es nun folgendes kleines Bildchen, was zwar eine wahre Begebenheit schildert, jedoch auch ein wenig die Situation romantisiert:

image

Der Text lautet:

There is an island which is disputed territory between Canada and Denmark. The militaries of both countries periodically visit to remove the other guy’s flag and leave a bottle of Danish schnapps or Canadian whiskey. This is what happens when nice countries fight.
(Es gibt eine Insel, die ein umstrittenes Territorium zwischen Kanada und Dänemark ist. Die Militärs beider Länder besuchen sie regelmäßig, um die Flagge der anderen zu entfernen und eine Flasche dänischen Schnaps oder kanadischen Whisky zu hinterlassen.So sieht es aus, wenn nette Länder kämpfen)

Nice, oder?

Was hier nach fröhlichem Sauf-Spielchen zwischen zwei Statten klingt, ist jetzt nicht ganz so häufig geschehen, wie man vermuten mag. So gibt es ein paar Quellen, die dieses Vorgehen beschreiben. Bei Heise liest man [1]: Dänemark hisste 1984 die Dänische Flagge und hinterließ eine Flasche Aquavit, die Kanadier zogen nach, die ihrerseits ihre Flagge auf Hans hissten und eine Flasche Whisky daneben legten.


SPONSORED AD


Ebenso gibt es in dem Buch “Who Owns the Arctic? auf Seite 27 einen Hinweis dazu [2]:

„when Danish military go there, they leave a bottle of schnapps. And when [Canadian] military forces come there, they leave a bottle of Canadian Club and a sign saying, ‚Welcome to Canada.'“

Bilder von dieser Situation gibt es auf der Webseite von Worldatlas [3]. In dem dazu gehörigen Artikel liest man ebenso, dass dieser “Whiskey war” von den Dänen im Jahre 1984 eingeleitet wurde [4]. Von einem regelmäßigen Austausch der Flaschen ist jedoch nirgends Zeugnis zu finden.

Alles nice?

Nun, der Konflikt um die Insel ist schon ein wenig ernster als nur eine Flagge zu hissen und hin und wieder mal was Hochprozentiges auszutauschen. Die beiden Staaten haben sich bis heute noch nicht geeinigt, wer diese Insel zum eigenen Territorium zählen darf. Es handelt sich hierbei eher um ein diplomatisches Ringen um eine Insel, die so an sich nicht nutzbar ist und auch keine Bodenschätze bietet. Trotz der Bemühungen und auch Erfolge, die Grenzen zwischen den beiden Ländern festzulegen, wurde Hans bei diesen Lösungen immer wieder ausgeklammert [5].

Der Kampf um Hans wurde auch mit anderen Mitteln geführt, so hat man diesen auch über Google ausgetragen. Der Spiegel schrieb im Jahr 2005 [6]:

Im virtuellen Krieg um den reizlosen Felsbrocken haben die Dänen die Nase vorn. Das dänische Außenministerium lässt dafür sogar einen „Sponsored Link“ in der kanadischen Ausgabe von Google springen. Wer dort nach „Hans Island“ sucht, wird „Hans Island is Danish – Does ‚Hans‘ sound Canadian? – Danish name, danish island.“ empfangen und zur aktuellen Sachstandlage beim dänischen Außenministerium verwiesen.

Dermaßen offiziell geht es bei den Kanadiern nicht zu. Der „Sponsored Link“ (ebenfalls in der kanadischen Ausgabe) besteht darauf, dass „Hans Island kanadisch ist“. Die Webseite und der Google-Eintrag werden jedoch privat betrieben und finanziert.

Letztendlich aber doch irgendwie nice

Auch wenn sie immer noch nicht geklärt haben, wem Hans den nun gehört, so hauen sie sich zumindest nicht die Knüppel um die Ohren. Wenn es am Ende dann bei ein paar Flaschen Schnappes und Googlemanipulationen bleibt, dann ist es ja doch irgendwie noch ganz nice.