WhatsApp-Update saugt Handy-Akku von zahlreichen App-Usern leer

WhatsApp-Update saugt Handy-Akku von zahlreichen App-Usern leer

Von | 15. November 2019, 13:44

Nach WhatsApp-Update ist der Akku leer und dies sorgt für Unmut bei den Nutzern!

Handy-Akku von zahlreichen App-Usern leer: Anfang Oktober wurde das WhatsApp-Update 2.19.308 gelaunched. Hier wurden neue Features eingeführt, beispielsweise der Schutz privater Unterhaltungen und Gruppenchats mit einer Fingerabdruck-Sperre.

Immer mehr WhatsApp-User berichten jedoch, dass sie seit diesem Update ihren Akku deutlich öfter laden müssen. Besonders stark seien OnePlus-Geräte betroffen zu sein, fand The Independent heraus. Auch Nutzer von Huawei, Xiaomi oder Google Pixel berichten von diesem Problem. Einzig iPhone-User scheinen nicht betroffen zu sein.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Getrennte EDEKA-Kassen für deutsche und polnische Kunden? 

Einige Nutzer zeigen als Beweis dazu Screenshots ihrer Akkunutzung auf Reddit. Hier kann man deutlich erkennen, dass WhatsApp in Relation zu anderen Apps einen Großteil der Akkunutzung verursacht.

Probleme beim Versand von Bildern oder Videos

Weitere Kommentare auf der englischsprachigen Google-Play-Seite zeigen, dass nicht nur die erhöhte Akku-Nutzung ein Problem ist, sondern einige User auch Probleme beim Versenden von Bildern und Videos via WhatsApp haben. So wird beim Senden der Medien eine Fehlermeldung angezeigt, die besagt, dass die entsprechende Datei „nicht auf diesem Gerät vorhanden“ sei.

Kein Feedback seitens WhatsApp

WhatsApp-Update: Nutzer-Rezension

WhatsApp-Update: Nutzer-Rezension

Obwohl sämtliche Betroffene ihren Unmut im Google Play Store oder auch auf Social Media-Plattformen mitteilen und WhatsApp hier mehrfach verlinkt wurde, äußerte sich von den Entwicklern noch niemand dazu. Auch auf direkte Nachfrage vom Independent gab es keine Antwort.

Quelle: independent
Artikelbild: Shutterstock / Von Georgejmclittle
Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -