“Hallo wir sind Andy und John (die Whatsapp-Regisseure)”
“Hallo wir sind Andy und John (die Whatsapp-Regisseure)”
Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Abermals macht ein Kettenbrief auf WhatsApp die Runde, der einige Nutzer, sagen wir mal so, doch etwas verunsichert!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Nachricht selbst stammte angeblich von Andy und John, die sich als “WhatsApp-Regisseure” ausgeben. Anscheinlich wird WhatsApp geschlossen, da es so viele “rücksichtslose” Menschen gäbe, die “unterschiedliche” Konten hätten. Nanu?

Es handelt sich dabei um diese Nachricht:

Hallo wir sind Andy und John (die Whatsapp-Regisseure) zuerst, wir entschuldigen uns für die Unterbrechung, aber whatsapp wird geschlossen. Dies wird passieren, weil viele rücksichtslose Menschen mehrere unterschiedliche Konten haben. In diesem Moment haben wir nur 578 freie Namen und deshalb wird die Verwendung von WhatsApp ab dem Sommer 2018 kosten. Wenn Sie diese Nachricht an mindestens achtzehn verschiedene Personen auf Ihrer Liste senden, wird Ihr Symbol rot, was bedeutet, dass es wird kostenlos für Sie sein. Wenn Sie mir nicht glauben, gehen Sie zu whatsapp.com und sehen Sie selbst. Wenn Sie Ihr Konto schließen möchten, senden Sie diese Nachricht nicht, aber wenn Sie sie behalten möchten, senden Sie diese an Ihre Kontakte. das ist kein Witz!

Die WhatsApp-Nachricht als Wortlaut:

Hallo wir sind Andy und John (die Whatsapp-Regisseure) zuerst, wir entschuldigen uns für die Unterbrechung, aber whatsapp wird geschlossen. Dies wird passieren, weil viele rücksichtslose Menschen mehrere unterschiedliche Konten haben. In diesem Moment haben wir nur 578 freie Namen und deshalb wird die Verwendung von WhatsApp ab dem Sommer 2018 kosten. Wenn Sie diese Nachricht an mindestens achtzehn verschiedene Personen auf Ihrer Liste senden, wird Ihr Symbol rot, was bedeutet, dass es wird kostenlos für Sie sein. Wenn Sie mir nicht glauben, gehen Sie zu whatsapp.com und sehen Sie selbst. Wenn Sie Ihr Konto schließen möchten, senden Sie diese Nachricht nicht, aber wenn Sie sie behalten möchten, senden Sie diese an Ihre Kontakte. das ist kein Witz!

Also so einen Blödsinn haben wir ja schon lange nicht mehr gelesen!

Man habe nur 578 freie Namen und nun soll WhatsApp ab dem Sommer 2018 etwas kosten? Die Nachricht ist so etwas von idiotisch und ergibt absolut keinen Sinn! Es handelt sich um einen dummen Kettenbrief – sonst nichts!

Wie auch immer, hier unser Fazit zu dieser Nachricht!

Hallo, wir sind Andre und Tom (die mimikama-Regisseure). Wir entschuldigen uns für die Unterbrechung, aber WhatsApp wird nicht geschlossen, da der oben angeführte Text, welcher im Moment via WhatsApp versendet wird, absolut keinen Sinn ergibt. Sie müssen nun unseren Artikel an mindestens achtzehn verschiedene Personen auf Ihrer Liste senden, damit diese darüber aufgeklärt werden. Das wird für Sie kostenlos sein. Wenn Sie uns nicht glauben, gehen Sie zu www.mimikama.at und sehen Sie selbst! Das ist kein Witz!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady