Auf WhatsApp geht ein Kettenbrief um, der den alten „Status“ wieder zurückfordern soll. Alle, die den alten Status wieder haben wollen, sollen den Kettenbrief an so viele User wie möglich weiterschicken WhatsApp „zählt wie oft es verschickt worden ist“.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

16997960_1272095856210803_4960403143074240891_n

„WHATSAPP: Wer alles den alten Status haben will, soll diesen Kettenbrief an so viel wie möglich Leuten schicken! Wahtsapp zählt mit wie oft es verschickt worden ist ! Also SCHICKEN!!!

Da fallen mir spontan zwei Dinge ein.

Zum einen ist WhatsApp gerade dabei den alten Status unter der Bezeichnung „Tagline“ wiedereinzuführen, zum anderen stellt sich die Frage WIE WhatsApp das bitte zählen soll. Unabhängig von der Masse der täglich verschickten Nachrichten auf WhatsApp gibt es ja noch so etwas wie die Ende zu Ende Verschlüsselung, d. h. der Kettenbrief wird verschlüsselt weitergeschickt.

Wenn er aber verschlüsselt weitergeschickt wird, wie soll WhatsApp dann mitzählen?

Man könnte natürlich unterstellen WhatsApp würde gar nicht verschlüsseln, dann wiederum sollte man nicht auf die Wiedereinführung des alten Status pochen, sondern sich nach einer sicheren Alternative umschauen, damit die eigenen Daten besser geschützt sind.

Hier noch unser Bericht zur „Tagline“:

Alter WhatsApp Status kommt als Tagline zurück

-Mimikama unterstützen-