WhatsApp: Das weiß der Messenger alles

WhatsApp: Das weiß der Messenger alles über dich!

Von | 26. November 2019, 12:19

WhatsApp ist über alles informiert, was wir mit anderen über diese App teilen.

Im Hintergrund des Messenger-Dienstes WhatsApp wird mitgezählt, wann wer welche Nachrichten verschickt oder erhalten hat. Es liegt nahe, dass jeder Benutzer wissen möchte, welche Daten das denn sind. GIGA zeigt, wie man hierfür vorgeht.

Versteckte Nutzungs-Zahlen einsehen

Hierzu reicht ein Blick in die Einstellungen der App. Dazu wählt man die Option „Daten- und Speichernutzung“ und anschließend „Netzwerk-Nutzung“. Man sieht eine Gesamtstatistik der gesendeten und empfangenen Daten. Diese wird noch gesplittet in verschiedene Unterkategorien wie Anrufe, Medien, Nachrichten und weitere.

WhatsApp – Menü „Daten- und Speichernutzung“ auf „Speichernutzung“

Klickt man im Menü „Daten- und Speichernutzung“ auf „Speichernutzung“, erhält man eine Übersicht der übermittelten Daten herunter gebrochen auf die jeweiligen Kontakte und Gruppen.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Getrennte EDEKA-Kassen für deutsche und polnische Kunden? 

Wählt man hier einen Kontakt durch Antippen aus, sieht man auf einen Blick, welche Inhalte mit diesem geteilt wurden. So wird z.B. die Anzahl der Textnachrichten angezeigt, sowie Menge und Datengröße der Fotos, GIFs, Videos, Sticker.

Hinweis: Android und iOs

Die Auflistung der Kontakte erfolgt in Android danach, welche Kontakte oder Gruppen die meiste Speicherbelegung ausmachen. Bei iOS hat man die Möglichkeit, die Sortierung zu ändern, z.B. danach, welche für einen selbst die wichtigsten Kontakte sind.
Auch hat man hier die Möglichkeit, Speicherplatz zu schaffen, indem man auf „Speicherplatz freimachen“ tippt. Man kann dann selbst durch Setzen von Häkchen auswählen, welche spezifischen Inhalte (Fotos, Textnachrichten, Videos, etc.) gelöscht werden sollen.

Passend zum Thema: 4 schnelle Tipps für den WhatsApp-Messenger

Quelle: Giga
Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -