Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

WhatsApp steht mit den neuen AGB und einigen sehr schwierigen Passagen darin derzeit stark in der Kritik. Gut, ok, Kritik und nölen kann jeder. Wir möchten uns da die Alternativen anschauen und auch vorstellen. In diesem Artikel soll es um den Messenger “Blackberry Messenger für Android/iPhone und Windows-Phone” gehen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Der BBM ist eine Alternative zu WhatsApp, die eigentlich für Blackberrys konzipiert wurde. Dieser Messenger steht für kompatible Blackberry und Android Smartphones, iPhone/iPad/iPod sowie Windows-Phone bereit.

Getestet wurde BBM von Maik aus dem ZDDK-Team

Die Installation sowie das Einrichten von BBM ist ganz einfach

Der Blackberry Messenger steht bei den genannten Betriebssystemen in die jeweiligen Appstores kostenlos zur Verfügung. Ich habe es für Android einmal getestet.

Erster Schritt: Wie gewohnt die BBM-App installieren und öffnen.

clip_image002

(Screenshot aus dem Playstore)

Zweiter Schritt: Nun kann man wählen, ob man sich mit seiner Handynummer, oder seiner E-Mail Adresse registriert.

image

Nachdem man diese zwei Schritte erledigt hat, kommt man direkt zur Startseite des Messenger. Leider ist es hier genauso wie bei fast allen Messenger – Man benötigt Kontakte, die ebenfalls BBM installiert haben. Zuerst wird der Nutzer gefragt, ob das Programm auf die Kontakte zugreifen darf, um nach Kontakten zu suchen, die ebenfalls BBM nutzen.

clip_image002

Ich habe der App erlaubt nach Kontakten auf meinem Smartphone zu suchen, aber nix da. Wie gesagt, ohne andere Kontakte der App im Adressbuch, ist BBM nicht zu nutzen.

Und so schaut’s nun aus

Der Blackberry Messenger ist einfach zu bedienen, hat viele Sticker zur Auswahl, was natürlich nicht fehlen darf. Leider sind, wie auch bei anderen Messenger jedoch einige davon mit Kosten verbunden. Wie ich mehrmals ansprach, benötigt man auch hier Kontakte, die diesen Messenger nutzen. Hat man jedoch diese Kontakte, dann kann man sich sicher sein – Nachrichten sowie Telefonate sind End zu End verschlüsselt.

Das Telefonieren ist leider nur möglich, wenn man Wi-Fi oder 4G hat, was natürlich nicht jedes Smartphone unterstützt. Auch sind nicht alle Funktionen von Blackberry bei Android, IPhone und Windows-Phone verfügbar.

clip_image004
(Screenshot von Blackberry.com)

Bildquelle und Download: Google App Store

Autor: Maik Sch. mimikama.at

Weitere Artikel zum Thema:

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady