WhatsApp-Änderungen 2020

WhatsApp-Änderungen 2020

Von | 14. Januar 2020, 11:12

Was tut sich bei WhatsApp in diesem Jahr?

Die beliebte Messenger-App hält dieses Jahr einige Neuerungen bereit. Hier ein kurzer Überblick.

Kein Chatexport mehr

Bisher konnte man über den Menüpunkt „Chat exportieren“ sämtliche Nachrichten zwischen einzelnen Nutzern und auch Gruppen gespeichert werden. Diese Funktion wird nun wegfallen. Es wird vermutet, dass der Patentstreit mit Blackberry der Grund dafür sein könnte.

Werbung auf WhatsApp

Facebook hat bereits 2019 angekündigt, dass WhatsApp nicht mehr komplett werbefrei laufen wird. Auf der Facebook-Konferenz „FMS“ wurde präsentiert, wie die Werbung innerhalb der App aussehen könnte. Insbesondere betrifft dies das Status-Fenster, in dem bildschirmfüllende Anzeigen geschaltet werden.

Ob im Chatverlauf selbst Werbung ausgespielt wird, ist noch ungewiss.

Dark Mode! Endlich!

Kennt man diese Darstellung doch bereis aus vielen anderen Apps, warten einige schon länger auf den Dark Mode in WhatsApp. In der Beta-Version laufen bereits Tests dazu. Den Testern stehen hier drei Darstellungsvarianten zu Verfügung.

Screenshot: ©WABetaInfo

Screenshot: ©WABetaInfo

System default: Hier prüft WhatsApp die Android-Version und erkennt, ob systemweit der Dark Mode genutzt wird. Wenn ja, wird das Farbschema automatisch angepasst.
Light: Die klassische WhatsApp-Oberfläche, wie sie aktuell zur Verfügung steht.
Dark: Ein abgedunkelter Modus, der vor allem nachtblaue Farben enthält.

Quelle: inFranken.de
Artikelbild: Shutterstock / Von Temitiman
Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -