Lkr. Unterallgäu – Einen eher außergewöhnlichen Fund machte ein Waldbesitzer an einem Waldweg bei Greimeltshofen/Kirchhaslach. Er hatte ein komplett zerschnittenes Auto entdeckt. Die Polizei bittet um Hinweise.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

foto van Polizei Schwaben Süd/West.

Der Mann hatte die Fahrzeugteile vergangene Woche in einem Dickicht neben einem Feldweg gefunden, der von der Schützenstraße – der Verbindungsstraße östlich von Greimeltshofen in Richtung Staatsstraße 2017 – in ein Waldstück abzweigt.

Die Polizei Memmingen konnte den letzten Halter des roten Opel bisher nicht ausfindig machen.

Gesucht werden in diesem Zusammenhang Zeugen:

  • Wer hat Beobachtungen oder Geräusche wahrgenommen, die mit der Entsorgung zusammenhängen könnten?
  • Wem ist bekannt, dass jemand sein Fahrzeug mit einem Trennschleifer zerschnitten hat?
  • An dem Auto war ein grüner Aufkleber mit kyrillischen Schriftzeichen angebracht. Wer kann Hinweise hierzu liefern?

Hinweise an die Polizei Memmingen:
Tel: (08331) 100-0
E-Mail. pp-sws.memmingen.pi@polizei.bayern.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady