Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

… dann soll das Bild innerhalb von 24 std die ganze Welt bekommen”.  Das ist die Botschaft.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Klingt nach Kettenbrief, ist auch einer. Wenn man dazu noch das Bild und die restliche Beschreibung anschaut, sollte man skeptisch überdenken, ob hier Inhalt und Bild zusammen gehören:

bama1
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Der Untertitel lautet:

Ein kleines Kind in Bourma. Der Grund dafür, dass ihm das passiert ist, dass es ein Muslim ist.

Unfug!

Was hier beschrieben wird ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen und hat nichts mit dem zu tun, was auf dem Bild dargestellt wird. Zu diesem Bild gehört noch ein zweites Bild, welches sehr ähnlich aussieht, jedoch schon andeutet, dass hier Kleinkinder nicht aufgrund ihres Glaubens gefoltert werden:

bama2
(Screenshot: https://rheeey.wordpress.com/2011/06/12/sadis-pengobatan-untuk-anak-balita-anak-di-injak-injak/)

Hier sieht die Beschreibung zu den Bildern schon wieder anders aus, dank Google Translator  ist der Ausgangstext auch halbwegs verständlich übersetzbar:

Was Sie in diesem Bild sehen sind zwei seltsame Heilmethode in Indien, während der Arzt, der über den Körper des Babys zu heilen / Behandlung von Halsschmerzen und Husten Probleme.
Sind Sie sicher, dass dies das Problem Baby heilen? Sieht aus wie Folter als heilen … nur in Indien!

Es gibt nun unzählige Quellen, welche diese Bilder mit der Aussage, es sei eine recht zweifelhafte Heilmethode anzeigen.

Weitere Quellen

Man wird zu diesem Bild auch auf Twitter fündig, und hier gibt es jetzt dieses Foto ohne jeglichen Hinweis. Es ist an vielen Stellen einfach “da”, ohne Beschreibung, so dass der Phantasie freien Lauf gelassen werden kann.

bama3
(Screenshot: Twitter)

Auf Ask.fm findet sich dieses Bild mittlerweile auch und hat einen Untertitel bekommen:

bama4
(Quelle: ask.fm)

Like wenn man ein Herz hat.
Ignoriere, wenn man kein Herz hat.

Interessante Entwicklung

Je älter, also ursprünglicher, die Quellen zu dem Bild sind, desto mehr und ausführlicher sind die Beschreibungen zu dem Bild, dass es um eine umstrittene Heilmethode geht.

So wurde 2011 das Bild auf dieser Seite (http://plbgaimacam.blogspot.co.at/2011/08/upacara-memijak-anak-kecil.html) beschrieben:

Ich habe gehört, über die Zeremonie Publikum trat ein Kind zum Zweck der Heilung von Krankheiten ?? Ob das Thema überhaupt gehört oder nicht, gibt es sie mcm Zeremonie unter Heiler in Indien. Sie glaubten, dass durch Ausführen dieses Ritual, der kleine Junge Krankheit schnell erholen. Nach Angaben der Schamanen, als der kleine Junge trat auf, wäre es stöhnen werden in Schmerzen. Mit einem Brüllen, das wie der kleine Junge hört sagte dann zu der Krankheit geheilt worden.
Solche Zeremonien sind sehr grausam. Wer bereit ist, ihr eigenes Kind mit Füßen treten oder fragen Sie den Grundstein für das Kind ?? Es gibt Menschen, die nicht sehen können, ein Kind um Hilfe ruft, viel wollen etwas, das das Kind klein ist, tut weh zu tun. Roar Hilfe der kleine Junge wird sicherlich schmelzen das Gefühl der Sympathie.

(Übersetzung Google-Translator)

Je neuer die Meldungen sind , desto weniger wird eine Heilmethode beschrieben, sondern das Bild dramatisiert. Letztendlich kann man davon ausgehen, dass hier kein Kind aufgrund seines Glaubens gefoltert wird.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady