Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Das Thema der Phishing-Links ist momentan sehr präsent. Vor allem auf Facebook werden gerne dubiose Links geteilt oder über den Messenger werden dubiose „YouTube-Videos“ versendet.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Aber was tun, wenn man auf einen solchen Datensammler hereingefallen ist?

Uns erreichen in den letzten Tagen und Wochen gehäuft Anfragen zu verschiedenen Meldungen / Seiten auf Facebook, mit denen versucht wird, an eure LogIn-Daten zu gelangen.

Derzeit sind es verstärkt Anfragen zu privaten Nachrichten mit Video-Links, Nachrichten von „Facebook Security“ und anderen.

Einer dieser unglücklichen Nutzer hat uns gefragt, was er tun kann, da er auf einen solchen Link hereingefallen ist:

Ich depp bin auf die Geschichte mit dem YouTube Video reingefallen und hab auf der falschen facebookseite meine Daten eingegeben.Reicht es das Passwort zu ändern oder brauchts noch mehr?Das ganze ist mit dem Handy passiert .Antivir meldet keinen virus aber der fb messenger funktioniert nicht mehr.
Viele Grüße
xxx“

Was also tun, wenn man einen Link angeklickt und / oder seine Daten eingegeben hat??

MERKE:

Klicke niemals einen Link namens „Bist du das?“ o.ä. an, in dem du markiert wurdest!

Wenn man solch einem Link gefolgt ist, generell nicht erneut seine LogIn-Daten eingeben!

Hier nun einige Tipps, die nach dem Zuschnappen der Falle helfen könnten:

Anmerkung zu Smartphones

Sollten diese Maßnahmen via Smartphone nicht wirken, sollte man es auf Werkseinstellungen zurücksetzen (im Notfall), so dass man keine schädlichen Apps oder Erweiterungen mehr installiert hat, damit ist man dann auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Unsere Kollegin Lena hat zum Thema einen ausführlichen Bericht geschrieben:

Was ist eigentlich … Phishing

Siehe auch:
Vorsicht vor dieser Nachricht
Phishing Attacke durch gefälschte Facebook-Security Nachricht
Bist du das auf dem Bild?
Schädlicher Link über eigenen Facebook-Chat

Autor: Mike Sachs, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady