-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Gütersloh – Werther – Am Samstagnachmittag (26.08., 16.55 Uhr) war eine 26-jährige Braut aus Werther in einer Pferdekutsche auf der Rotenhagener Straße auf dem Weg zu ihrer kirchlichen Hochzeit unterwegs. Mit in der Kutsche befanden sich der 64-jährige Kutscher und der Bruder der Braut.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Begleitet wurde die Hochzeitszeremonie von Mitarbeitern eines Fernsehsenders, die Aufnahmen für ein TV-Format machten.

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts an der Kutsche rollte diese gegen die Hinterbeine der beiden Pferde.

Daraufhin gingen die Pferde durch und galoppierten samt Kutscher, Braut und Bruder der Braut kreuz und quer über die Rotenhagener Straße.

Dem 61-jährigen Kutscher gelang es schließlich glücklicherweise, die aufgebrachten Tiere von der Straße auf ein an der Kirche anliegendes Feld zu lenken, mit dem Ziel, sie dort zum Halten zu bringen. Dies gelang ihm jedoch nicht.

Der Mann stürzte vom Bock auf das Feld; danach fielen oder sprangen die Braut und ihr Bruder ebenfalls auf den Acker.

Die Braut im nicht mehr rein weißen Kleid und ihr Bruder begaben sich vom Acker direkt in die Kirche, da der Bräutigam dort bereits vor dem Altar wartete.

Der Kutscher wurde bei dem Sturz von der Kutsche leicht verletzt und in einem hinzugezogenen Rettungswagen medizinisch versorgt.

Die Pferde liefen vom Acker noch einmal zurück auf die Rotenhagener Straße. Sie wurden von Anwohnern eingefangen und auf eine Weide geführt. Ein Pferd wurde leicht verletzt.

Quelle: Polizei Gütersloh