Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

+++Update: 9.11.2015 / 15:04 Uhr+++

Mittlerweile hat uns eine E-Mail erreicht. In dieser wurde uns Rufmord vorgeworfen. Wir sollen DIESEN Bericht löschen, heißt es in die E-Mail.

Dieser Aufforderung werden wir nicht nachkommen, denn wir haben hier keinerlei Behauptungen aufgestellt. Schon gar nicht Ehrverletzende. Wir haben hier lediglich Tatsachen aufgezeigt.

Wir raten dazu, Admins und Redakteure zu prüfen, bevor man ihnen die redaktionellen- oder Adminrechte einer Facebook Seite überträgt. Man sieht ja, was dabei heraus kommt.

Die E-Mail an unsere Büro:

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Wir haben uns davon selbst überzeugt!

Wir waren auf der Facebook-Seite des Betreibers und siehe da, die ganzen u.a. Beiträge sind nicht mehr auffindbar. Dafür jedoch ein Statusbeitrag der auf das in der E-Mail geschriebene hindeutet:

image

Um was ist es gegangen? 

Auf Facebook gibt es eine Seite, die sich “Schnelle Küchen Tipps zum nachmachen” nennt. Über 470.000 Facebook-Nutzer folgend dieser Seite und diese war bis dato bekannt für Rezepte und Tipps zum Thema kochen, backen und allgemeine Tipps. Um diese Seite auf Facebook geht es:

image

Im September 2015 gab es noch Statusbeiträge wie jene:

image

Hier wurde u.a. immer wieder auf eine Seite verwiesen, die sich “Schritt für schritt Anleitung” nennt. Diese Seite wiederum hat über 1.100.000 Fans.

Bzw. gab es solche Beiträge, die ebenfalls auf die WEBSEITE von “Schrittanleitungen.de” verwies:

image

Den letzten Statusbeitrag, der zu dieser Seite “passt”, wurde am 7. November 2015 veröffentlicht.

image

Ab dem 8.November 2015 änderte sich prompt der Inhalt der Seite und es gab keine “Tipps zum Nachmachen” mehr sondern nur noch dubiosen Beiträge.

Auch den Fans der Seite selbst ist dies aufgefallen.

image

image

image

Auch bei den Pinnwandeinträgen der User auf der Seite verspürt man Unmut:

image

Auch wir fragen uns, was hier passiert ist! Gehackt, verkauft, Konzept geändert?

Es gibt 3 Möglichkeiten, warum diese Seite Ihren Inhalt zur Gänze geändert hat.

  1. Die Seite wurde “gehackt”. Sprich der eigentliche Administrator wurde von Betrügern entfernt und die Seite wurde übernommen.
  2. Die Seite wurde verkauft. Der Admin hat die Seite “aufgebaut” und bei über 400.000 Fans dann an den meist bietenden verkauft. Dieser veröffentlicht nun andere Inhalte wie der Vorbesitzer.
  3. Der eigentliche Administrator hat sein Konzept geändert. (Diese Option nehmen wir am wenigsten an)

Wir können es im Moment nicht sagen! Wir behalten die Seite im Auge.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady