Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

“Sagt mal Kaufland die Meinung!” lautet der Aufruf der Seite Schutzengel-Orga, welche bis dato mit eher zweifelhaften Inhalten glänzte.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Zumindest der Hinweis, dass Kaufland Halal-Produkte anbietet, ist völlig korrekt. Der Rest des Artikels ist wieder recht zweifelhaft. Aussagen wie “Die Mitarbeiter von Kaufland wussten nicht, was sie dort im Regal liegen haben und waren ebenfalls geschockt! Deshalb baten sie mich direkt bei der Hotline von Kaufland anzurufen.” sind da eher mit Skepsis zu betrachten.

image

Eine der Hauptaussagen ist:

WÄRE SCHÖN, WENN IHR KAUFLAND MAL DIE MEINUNG SAGEN WÜRDET!
Bei Kaufland gibt es jetzt Salami die „halal“.

Dafür werden die Tiere geschächtet – also lebendig (ohne Betäubung) die Kehlen durchschnitten. Bei Rindern dauert es bis 6 Minuten bis der Tod eintritt!!!

Dieser Aufruf hat  in der Tat dazu geführt, dass auf der Facebookseite von Kaufland ein Shitstorm entstanden ist.

Kaufland verkauft Fleisch aus industrieller Halalschlachtung

Die Information über den Verkauf von Fleisch aus Halalschlachtung ist korrekt. Kaufland beschreibt in einem Kommentar nach einer Anfrage auf Facebook:

Hallo zusammen, im Rahmen der Sortimentsgestaltung setzt sich Kaufland aktiv für den Tierschutz ein – dies ist ein wichtiger Bestandteil unserer Einkaufspolitik. Mit dem Verkauf von Halal-konformen Lebensmitteln bietet Kaufland eine Alternative für Muslime in Deutschland, die sich mit dem deutschen Tierschutzrecht deckt. Sämtliche mit „Helal/Halal“-gekennzeichneten Produkte in unserem Sortiment stammen aus Halal-konformer Schlachtung mit vorheriger Betäubung, bei der die Tiere nicht leiden. Viele Grüße, Tiziana

(Quelle: Facebookkommentar Kaufland)

Hinweise auf Qual weist Kaufland an dieser Stelle jedoch von sich.


SPONSORED AD


Industrielle Halalschlachtung in der Kritik

Die Einzelhandelsketten Merkus und Spar (Österreich) führten in der Vergangenheit ebenfalls Fleisch aus Halalschlachtung (siehe: der Standard vom 03.12.2015), nahmen dieses jedoch aufgrund vieler negativer Reaktionen aus dem Sortiment. Ebenso stand auch die Kette real in der Kritik nachdem bekannt wurde, dass Halalprodukte im Sortiment zu finden sind.

Auf der Seite Supermarktcheck.de gibt es ebenso eine Auflistung von Artikeln, welche sich bei real im Verkauf finden. Neben real sind dort auch Mekkafood Halal bei EDEKA Reichelt Berlin, Mekkafood Halal bei Marktkauf und Mekkafood Halal bei toom Verbrauchermarkt angegeben.

Grundsätzlich ist nichts dagegen einzuwenden, Halalschlachtung mit einem kritischen Auge zu betrachten. Fraglich an dieser Stelle ist jedoch, ob sich eine Seite wie “Schutzengel-Orga” da wirklich für Tiere stark machen möchte oder einfach nur die Tatsache des Vorhandenseins nutzt, um generell Muslime und das Islambild damit angreifen will. Denn eine Kategorie “Tierschutz” gibt es bis dato dort nicht, jedoch eine gut gefüllte Kategorie mit dem Titel “Islam”.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady