Produktempfehlung: Kaspersky lab

Was haben Kopfläuse mit einem Flirt-Abo zu tun? Diese Frage stellen wir uns auch, als wir einen Statusbetrag zur Analyse bekommen haben.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Und wie wir es erwarten haben. Nur auf Facebook solche Dinge miteinander zu tun. Laufend werden User unter Vorgabe falschere Tatsachen in die Falle gelockt.

Mit reißerischen Titeln- und Vorschaubilder wird dem User etwas vorgemacht, dass es dann im Endeffekt so nicht gibt!

Ab von vorne! Es geht um diesen Statusbeitrag auf Facebook.

image

Hier steht: Nachdem ich dieses Video, ich schwöre, werden Sie nie Haare und Körper Shampoo verwenden…”

Was passiert wenn ein User klickt?

Er wird auf eine externe Webseite umgeleitet. Hier wird auch die IP – Adresse des Users abgefragt, denn im oberen Teil erkennt man die Stadt und das Land, aus dem man kommt.

image

Klickt ein User hier nochmals auf den “Play-Button”, dann wird er zunächst aufgefordert, den Beitrag / das Video zu teilen.

image

Hat der User dies getan, dann öffnet sich endlich ein Video.

Bäääm. Doch nicht. Der User wird auf eine nachgebaute “YouTube” Seite umgeleitet.

Hier muss er zunächst eine “Altersprüfung” durchlaufen, denn man muss alte genug sein (was bedeute ALT GENUG eigentlich?) damit man sich das Video ansehen darf.

image

UND ZACK! Unsere Antivirensoftware macht uns sofort aufmerksam, dass hier etwas nicht stimmt!

image

Hätte man keine- oder keine aktuelle Antivirensoftware, dann wird man auf dieses Seite umgeleitet!

Gibt es nun endlich das Video zu sehen?

Nein. Auf einmal soll man hier seine HANDYNUMMER eingeben und angeblich erwartet einem eine Überraschung!

image

Am Ende der Seite steht: (1:1 Kopie)

Du kaufst das bemydate Flirtabo für 4×3 Eur/Wo (ggf. zzgl. Netzbetreiberkosten) und bekommst unbeschränkten Zugang zu bemydate sowie deine Berechnung / deine Verlosung. Wir beginnen mit der Ausführung der Diensleistung unmittelbar nach Vertragsschluss.

Fazit:

Unter Vorgabe falscher Tatsachen werden Facebook-Nutzer in die Falle gelockt.

Ein Video gab es zu keinem Zeitpunkt zu sehen. User können hier in die Abofalle tappen das nach Angabe des Betreibers 4×3 Eur pro Woche + ggf. zzgl. Netzbetreiberkosten kostet.

INFO: Hinter der Altersprüfung kann sich aber auch ein dubioser MediaMarkt Gutschein verstecken!

image

Woher stammte das das Vorschaubild in dem angeblichen Video?

Auf Youtube gibt es ein Video zu sehen (Juni 2014), dass den Fall der kleinen Laura aus Portugal wiederspiegelt. Das kleine Mädchen hatte wahrlich sehr viele Läuse und ein Image wurde nun für die Abofalle auf Facebook genutzt.